OSCARS 2015 – Die Gewinner

oscarposter16, Copyright AMPASFILM – Spotlight – Michael Sugar, Steve Golin, Nicole Rocklin & Blye Pagon Faust

HAUPTDARSTELLER – Leonardo DiCaprio, The Revenant

HAUPTDARSTELLERIN – Brie Larson, Room

NEBENDARSTELLER – Mark Rylance, Bridge Of Spies

NEBENDARSTELLERIN – Alicia Vikander, The Danish Girl

REGIE – The Revenant, Alejandro G. Iñárritu

BILDSCHNITT – Mad Max: Fury Road – Margaret Sixel

NICHT ENGLISCHSPRACHIGER FILM – Son of Saul (Hungary)

ORIGINAL SCORE – The Hateful Eight – Ennio Morricone

PRODUKTIONSDESIGN – Mad Max: Fury Road – Production Design: Colin Gibson; Set Decoration: Lisa Thompson

VISUELLE EFFEKTE – Ex Machina – Andrew Whitehurst, Paul Norris, Mark Ardington & Sara Bennett

ADAPTIERTES DREHBUCH – The Big Short – Charles Randolph & Adam McKay

ORIGINAL DREHBUCH – Spotlight – Josh Singer & Tom McCarthy

ANIMATIONSFILM – Alles Steht Kopf / Inside Out – Pete Docter & Jonas Rivera

KAMERA / BILDGESTALTUNG  – The Revenant – Emmanuel Lubezki

KOSTÜMDESIGN – Mad Max: Fury Road – Jenny Beavan

DOKUMENTATION LANG – Amy – Asif Kapadia & James Gay-Rees

DOKUMENTATION KURZ – A Girl in the River: The Price of Forgiveness – Sharmeen Obaid-Chinoy

MAKEUP – Mad Max: Fury Road – Lesley Vanderwalt, Elka Wardega & Damian Martin

ORIGINAL SONG – “Writing’s On The Wall” – Spectre
Music & Lyric von Jimmy Napes & Sam Smith

KURZFILM ANIMATION – Bear Story – Gabriel Osorio & Pato Escala

KURZFILM LIVE – ACTION – Stutterer – Benjamin Cleary & Serena Armitage

TON SCHNITT – Mad Max: Fury Road – Mark Mangini & David White

TONMISCHUNG – Mad Max: Fury Road – Chris Jenkins, Gregg Rudloff & Ben Osmo

THE REVENANT 12 / 3 – Film, Hauptdarsteller, Nebendarsteller, Regie, Bildschnitt, Produktionsdesign, Visuelle Effekte, Kamera/Bildgestaltung, Kostüme, Makeup, Tonschnitt, Tonmischung

MAD MAX: FURY ROAD 10 /6 – Film, Regie, Bildschnitt, Produktionsdesign, Visuelle Effekte, Kamera/Bildgestaltung, Kostüme, Makeup, Tonschnitt, Tonmischung

DER MARSIANER  7 / 0 – Film, Hauptdarsteller, Produktionsdesign, Visuelle Effekte, Adaptiertes Drehbuch, Tonschnitt, Tonmischung

BRIDGE OF SPIES  6 / 1  – Film, Nebendarsteller, Original Score, Produktionsdesign, Original Script, Tonmischung

SPOTLIGHT  6 / 2Film, Nebendarsteller, Nebendarstellerin, Regie, Bildschnitt, Original Drehbuch

CAROL  6 / 0 – Hauptdarstellerin, Nebendarstellerin, Original Score, Adaptiertes Drehbuch, Kamera / Bildgestaltung, Kostüme

STAR WARS: THE FORCE AWAKENS  5 / 0 – Bildschnitt, Original Score, Visuelle Effekte, Ton Effekte, Tonmischung

THE BIG SHORT  5 / 1Film, Nebendarsteller, Regie, Bildschnitt, Adaptiertes Drehbuch

Bildrechte: Academy Of Motion Pictures Arts & Sciences

Zur vollständigen Liste mit allen Nominierungen, hier klicken

Veröffentlicht unter Allgemein, Rund ums Kino | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

FREUNDE FÜRS LEBEN

Truman-1, Copyright Universum FilmTRUMAN – Bundesstart 25.02.2016

Die Argentinier Julián und Tomás sind alte, und sehr innige Freunde. Julián wohnt in Spanien, und Tomás hat Heimat in Kanada gefunden. Während Tomás eine funktionierende Familie hat, lebt Julián mittlerweile allein mit seinem Hund Truman. Sein Sohn studiert in Amsterdam. Für Tomás wird es Zeit, seinem besten Freund einen Überraschungsbesuch abzustatten. Vier Tage die nur ihnen beiden gehören, aber gleichzeitig ihre letzten gemeinsamen Tage sein werden.

Der spanische Filmemacher Cesc Gay setzt sehr geschickt fort, was mittlerweile Trend, aber noch sehr jung ist, und aus Frankreich über Europa herein brach. Unbeschwert inszenierte Komödien, die keine Schenkelklopfer produzieren wollen, aber dafür sehr viel Tiefgang haben. Nicht umsonst hat das deutsche Marketing das Wort FREUNDE in den Titel genommen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ERSCHÜTTERNDE WAHRHEIT

Concussion-1, Copyright Sony Pictures ReleasingCONCUSSION – Bundesstart 18.02.2015

Dr. Bennet Ifeakandu Omalu kratzt am amerikanischen Traum. Wie er selbst während des Handlungsverlaufes verbittert feststellen muss, ist er kein Amerikaner, nicht einmal Afro-Amerikaner. Gebürtig aus Nigeria, verdient er sich als forensischer Pathologe und Neuropathologe in Pittsburgh. Jemand wie er muss aufpassen, wenn er seine Arbeitserlaubnis behalten möchte. Es ist natürlich die immer wieder ergreifende Geschichte einer amerikanischen Erfolgsgeschichte. Spoiler? Wer würde annehmen, dass in der Geschichte eines Außenseiters gegen das System, das System gewinnen würde. Viel zu auffällig und angestrengt atmet der Film diese Atmosphäre von Biografien, die sich dann gerne im Preisverleihungszirkus suhlen. Diese Rechnung ging für Peter Landesman zweite Regiearbeit nicht  ganz auf. Uninteressant ist ERSCHÜTTERNDE WAHRHEIT deswegen nicht. Das liegt aber in erster Linie an seinen fein gezeichneten Figuren.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

TSCHILLER: Off-Duty

Tschiller-1, Copyright Warner Bros.TSCHILLER: OFF-DUTY – Bundesstart 04.02.2015

Einen guten Einstand hatte Til Schweiger in den TATORT ja nicht. Der gewöhnungsbedürftige Schauspieler erklärte bei einem der ersten Interviews zu seinem Einstieg als Kommissar, man sollte den seit Jahrzehnten unveränderten Vorspann modernisieren. Es bleibt im Auge des Betrachters, ob Schweiger  dies wirklich so meinte, oder nur das Interesse an seinem Einstand anfeuern wollte. Schweiger hat dabei allerdings vergessen, was der TATORT der deutschen Kulturlandschaft wirklich bedeutete.  Und so kam es, dass die übertrieben albernen Auswüchse der Münsteraner Kommissare beim deutschen Fernsehpublikum mehr Anklang finden, als die geradlinige Action eines Til Schweigers. Anfänglich sollte das Kinowerk im Titel den Namen ‘Tatort’ tragen, doch man entschied sich scheinbar leidgeprüft eines besseren. Dafür verwendete man die Prämisse OFF-DUTY, und zeigt allen Zweiflern sofort, wo es lang gehen würde.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DIRTY GRANDPA

Dirty-Grandpa-1, Copyright Constantin Film Verleih GmbHDIRTY GRANDPA – Bundesstart 11.02.2016

Man darf ohne Übertreibung sagen, dass Robert De Niro seinen Beitrag zur Geschichte des Films geleistet hat. Filme von Francis Coppola und Martin Scorsese hatten dabei einen gewissen Einfluss. Auch Zac Efron war seinerzeit auffallend durchgestartet, dann wurde es wegen diverser Fernsehproduktionen auf der Leinwand etwas still um ihn. Mit einem Mal ist Efron wieder ganz oben, und ganz vorne dabei. Nicht zuletzt Dank seiner eigenen Werbestrategie, gerne einmal bei diversen Veranstaltungen seinen perfekt gestylten Körper zu präsentieren. Keiner von beiden hat also irgendwas zu verlieren. Am wenigsten De Niro, der in vergangenen Jahren immer wieder gerne zu sehr zweifelhaften Rollen-Entscheidungen kam. Und DIRTY GRANDPA ist eindeutig Zeugnis davon, dass De Niro sich auch nicht mehr um sein Image schert, sondern Spaß bei der Arbeit haben will.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

RIDE ALONG: Next Level Miami

Ride along 2-2, Copyright Universal Pictures InternationalRIDE ALONG: NEXT LEVEL MIAMI – Bundesstart 04.02.2015

Es war die Zeit, als Stand-Up Komödiant Kevin Hart als Schauspieler richtig durchstartete, und sich aus den Nebenrollen heraus schälte, um zumindest gleichberechtigt an der Spitze zu agieren. Da war RIDE ALONG, mit Ice Cube an der Seite, natürlich das perfekte Vehikel. Eine lustige, sehr unterhaltsame Action-Komödie, die nichts zu wünschen übrigen ließ. Wer also Teil Eins genossen hatte, wird an Nummer Zwei nicht vorbei kommen. Der Spaßfaktor ist einfach zu vielversprechend, wird aber auch geliefert. Nur mutet ein Vergleich etwas seltsam an, denn man muss feststellen, dass sich beide Teile überhaupt nicht unterscheiden. Tatsächlich ist NEXT LEVEL MIAMI nichts anderes als eine Neuinszenierung der ersten Version. Aufbau, Inszenierung, Befindlichkeiten der Figuren, und sogar der dynamische Titelvorspann. Das kann man als ärgerlich ansehen, muss es aber nicht, weil man immer noch eine sehr lustige und unterhaltsame Action-Komödie genießen kann. Es gibt also nichts zu sagen, was in unterem Link nicht schon gesagt worden wäre.
http://www.alleyways.de/abgeschminkt/2014/ride-along-auf-richtiger-spur/

Ride Along 2, Copyright Universal Pictures International

Darsteller: Kevin Hart, Ice Cube, Tika Sumpter, Olivia Munn, Benjamin Bratt, Bruce McGill, Ken Jeong u.a.
Regie: Tom Story
Drehbuch: Phil Hay, Matt Manfredi
Kamera: Mitchell Amundsen
Bildschnitt: Peter S. Elliot
Musik: Christopher Lennertz
Produktionsdesign: Chris Cornwell
USA / 2016
102 Minuten

Bildrechte: Universal Pictures International
Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

69 TAGE HOFFNUNG

The-33-1, Copyright Warner Bros.THE 33 – Bundesstart 11.02.2016

Die Besprechung beruht auf der
amerikanischen DVD-Fassung

In Chile. Der Film beginnt mit einer Feier. Das klassische Symbol, um die Einigkeit und Brüderlichkeit auch über Tage zu demonstrieren. Der nächste Tag ist der 5. August 2010. Die Minenarbeiter werden in Copiapó von einem Bus eingesammelt, dann geht es eine Stunde durch die Atacama-Wüste, zur San José Mine. Vom Mineneingang zum Herzen der diversen Stollen, dauert dann die Fahrt erneut eine Stunde. 700 Meter unter der Erdoberfläche, bei 35 Grad Celsius. Einen Tag später wird die San José Mine das erste Mal in den Medien Erwähnung finden. Eine Nachricht, welche sich bis zum 13. Oktober zu einer emotionalen Mediensensation aufbaute. Die mexikanische Regisseurin Patricia Riggen hat daraus einen spannenden, wenngleich meist sehr gefälligen Film gemacht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SUFFRAGETTE – Taten statt Worte

Suffragette-1, Copyright Concorde FilmverleihSUFFRAGETTE – Bundesstart 04.02.2016

In Großbritannien steckt die Frauenbewegung 1912 noch immer in den Kinderschuhen. Frauen, die für das Wahlrecht protestieren, werden nicht ernst genommen und ausgelacht. SUFFRAGETTE hat sich unter der Führung von Sarah Gavron eines sehr schwierigen Themas angenommen. Denn die Geschichte der britischen Frauenrechtlerinnen hat keine einfach zu erzählende Handlung. Gavron musste aufpassen, nicht zu sentimental zu werden, aber dennoch Emotionen zu wahren. Zeitgleich sollte das Geschehen auch im richtigen Kontext seiner Zeit erzählt werden, um seine Glaubwürdigkeit nicht zu verlieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

GÄNSEHAUT – natürlich in 3D

Goosebumps-1, Copyright Sony Pictures ReleasingGOOSEBUMPS – Bundesstart 04.02.2015

Die Besprechung basiert auf der amerikanischen BluRay-Fassung

Robert Lawrence Stine hat in der Original-Reihe von “Gänsehaut” zwischen 1992 und 1997 gleich 62 Romane geschrieben, obwohl vertraglich gerade einmal eine Handvoll vereinbart waren. Der Workaholic R.L. Stine schafft es ohne weiteres, zwei Romane im Monat zu schreiben. Seine Bibliographie liest sich entsprechend. Nach 1997 kreierte Stine noch weitere “Gänsehaut”-Reihen. Gruselige Kinderbücher, die ohne jeden moralischen Anspruch auskommen, und einfach nur unterhalten sollten. Horrorgeschichten in welchen Kinder sich ohne Hilfe von Erwachsenen aus ihrer Misere retten mussten. Es gab schon eine 74teilige Fernsehserie, wo die einzelnen Folgen gerade einmal 22 Minuten liefen, weswegen die Serie hauptsächlich aus Zweiteilern besteht. Dennoch waren die einzelnen Bücher für einen Kinofilm einfach zu dünn. Dafür haben sich Scott Alexander und Larry Karaszewski eine hübsche Geschichte ausgedacht, die Darren Lemke in ein sehr gefälliges Drehbuch wandelte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

THE HATEFUL EIGHT

Hateful-8-1, Copyright Universum Film (UFA)THE HATEFUL EIGHT
BUNDESSTART 28.01.2016

Kapitel Eins:
LETZTE KUTSCHE NACH RED ROCK
Drei der hassenswerten Acht, treffen unterwegs aufeinander, wo der Kutscher versucht, einem sich nähernden Blizzard zu entkommen. Und Quentin Tarantino tut alles daran, es unentwegt mysteriös zu halten. Soll der Henker wirklich den Major zu sich und seiner Gefangenen in die Kutsche lassen? Es wird viel geredet, in diesem Auftakt zu Tarantinos achten Film. Der Henker und der Major, beides Kopfgeldjäger, kennen die Arbeit des jeweils anderen, der Respekt ist also geboten, das Misstrauen aber nicht aufgehoben. Spannung baut sich in diesen Szenen kaum auf. Dafür schwelgt der Regisseur in den Panavisionsbildern von Robert Richardson. SuperPanavision 70 war ein Filmformat, welches gegen Cinemascope und Cinerama konkurrieren konnte, und durchaus ein klareres Bild bietet als eine digitale 4K Auflösung. Panavision musste für Tarantinos Traum Objektive aus dem Keller kramen, die seit 1966 nicht mehr in Gebrauch waren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

POINT BREAK in 3D

Point-Break-1, Copyright  Concorde FilmverleihPOINT BREAK – Bundesstart 21.01.2016

Ericson Core ist keine Unbekannter im  Action-Genre. Als Verantwortlicher für die Bildgestaltung, hierzulande gerne Kameramann genannt, fiel er besonders mit dem ersten FAST AND FURIOS auf, war bei DAREDEVIL dabei, was den Film allerdings nicht rettete, oder war selbst an der Kamera bei seinem Spielfilm-Regiedebüt UNVERWUNDBAR verantwortlich. Das er sich aber bei seinem erst zweiten Kinofilm an das Remake eines unter Hand als Klassiker gehandelten Filmes wagen würde, zeugt von großem Selbstvertrauen. GEFÄHRLICHE BRANDUNG war ein Film, der sich in erster Linie auf seine damals noch Jungstars Keanu Reeves und Patrick Swayze stützte. Aber Regisseurin Kathryn Bigelow konnte beweisen, dass man einen eigentlich lapidaren Stoff dennoch extrem spannend inszenieren kann. Wenngleich Bigelow filmische Klischees nicht vermeiden konnte, machten das wenige, dafür sehr spektakuläre Action-Sequenzen wieder wett.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DOPE macht süchtig

Dope-1, Copyright Sony Pictures ReleasingDOPE – Bundesstart 28.01.2016

Die Besprechung basiert auf der englischen DVD-Fassung

Das Leben in den gefährlichen Vierteln der amerikanischen Metropolen, ist ja längst auch für den weißen Mittelständler in Europa kein unbekanntes mehr. BOYZ IN THE HOOD war ganz vorne mit dabei. STAND AND DELIVER betrachtete die mexikanischen Problemviertel. Es waren die ersten zarten Anfänge, bis die Filme expliziter wurden und weiter in die Tiefe gingen. Mit FRIDAY kamen dann auch die Komödien in die Nachbarschaft. Mit STRAIGHT OUTTA COMPTON gab es zuletzt eine fantastische Reflexion nach wahren Begebenheiten. Obwohl alle Filme ihren eigentlichen Ursprung in der Realität haben. Harte Welten, in denen man zu etwas wird, was man nie wirklich sein wollte. Rick Famuyiwa geht mit seinem vierten Langfilm das Thema etwas anders an, und macht DOPE zu einem überraschenden Film, der neue Akzente zu setzen versteht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ANOMALISA

Anomalisa-1, Copyright Paramount PicturesANOMALISA – Bundesstart 21.01.2015

Die Fregoli-Illusion ist eine, meist schizophrene Störung, bei der Menschen glauben, alle anderen Menschen um sie herum wären ein und die selbe Person, mit dem selben Aussehen. Darunter leidet auch Michael Stone, der während einer Lesereise im Fregoli-Hotel eincheckt, in der Geschichte, die von Francis Fregoli geschrieben wurde. In Wahrheit steckt hinter dem Pseudonym Francis Fregoli der Autor Charlie Kaufman, der spätestens mit BEING JOHN MALKOVICH auch einem breiteren Publikum bekannt geworden ist. Und der Name Charlie Kaufman lässt auch erahnen, dass man auch auf einige Überraschungen bei ANOMALISA gefasst sein muss. Zum Beispiel, dass es der ersten Animationsfilm ab 18 Jahre ist, der eine Oscar-Nominierung erhielt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DADDYs HOME – Ein Vater zuviel

Daddys-Home-1, Copyright Paramount PicturesDADDY’S HOME – Bundesstart 21.01.2015

Brad Whitaker hat es nicht leicht. Der Traum von der eigenen Vaterschaft blieb ihm wegen eines überaus humorvollen Missgeschickes verwehrt. Aber auch die göttliche Fügung, die allein erziehende Mutter Sara kennen zu lernen und ehelichen, macht es ihm nicht leichter. Ihre Kinder Dylan und Megan verabscheuen Brad, und lassen auch keine Gelegenheit aus, es ihm zu zeigen. Doch irgendwann platzt der Knoten. Und gerade als Brad das erste Mal das Gefühl hat, wirklich in eine Familie integriert zu sein, meldet sich Saras Ex Dusty zu Besuch an. Dusty ist natürlich nicht daran interessiert, seinen Kindern einfach nur einen Besuch zu erstatten. Er glaubt sich gereift genug, die Verantwortung für eine Familie zu übernehmen. Aber dafür muss der lässige Dusty erst einmal den biederen Brad aus dem Weg räumen, ohne das seine eigentlichen Absichten wirklich auffallen würden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

BROOKLYN – Eine Liebe zwischen zwei Welten

Brooklyn-1, Copyright Twentieth Century Fox of GermanyBROOKLYN – Bundesstart 21.01.2016

Die goldenen Jahre für Einwanderer in die Vereinigten Staaten. Das weckt natürlich Erinnerungen, als Vito aus dem italienischen Corleone vom Schiff aus das erste Mal die Freiheitsstatue sah. Ein Land in dem alles möglich sein soll. Aber der PATE hatte andere Ziele als Eilis Lacey. 1952 verlässt Eilis ihre kleine Heimatstadt im Südosten Irlands, um Verkäuferin in einem Kaufhaus in New York zu werden. Ihre Schwester Rose hat ihr über Beziehungen zur katholischen Gemeinde in Brooklyn diese Chance möglich gemacht, ein besseres Leben beginnen zu können. Doch dauert es nicht lange, bis die scheue und zurückgezogene Eilis von Heimweh überwältigt wird, und den Schmerz über die Trennung von ihrer Mutter und Schwester kaum ertragen kann. Da tritt der unaufdringliche, aber beherzte Italiener Tony in ihr Leben, und für Eilis beginnt eine Zeit, wie es ihr in Irland unmöglich zu sein schien. Doch das Schicksal ist ein mieser Verräter.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar