OUTSIDE THE WIRE

Outside The Wire 1 - Copyright NETFLIXNetflix – ab 15.01.2021

So schwer zu verstehen ist das Konzept von Netflix‘ Prestigeproduktionen nicht. Höchstmöglicher Produktionsaufwand mit geringstmöglichem Budget. Das ist kein Widerspruch. Das einfachste Mittel ist, die Geschichte in ein Land zu verlegen, in dem Drehgenehmigungen und Motivablöse für einen Bruchteil der üblichen Summen zu haben sind. Das klingt natürlich respektlos und abwertend. Kann es aber gar nicht sein in Anbetracht der extrem hohen Motivation welche die örtlichen Filmteams beweisen, abseits der Image und Honorar verwöhnten Hollywood und Pinewood Beschäftigten. Von der Lebensqualität gar nicht zu reden. Da richtet man sich Richtung Columbien für TRIPLE FRONTIER, oder Marokko wegen OLD GUARD, und EXTRACTION zeigt sich in Bangladesh oder Thailand. Relatives Neuland betritt OUTSIDE THE WIRE mit Ungarn.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

ONE NIGHT IN MIAMI

One Night In Miami 1 - Copyright AMAZON STUDIOSAmazon Prime ab 15.01.2021

„Los Angeles ist das Land wo Milch und Honig fließt. Da können wir tun, was immer wir tun möchten.“
Wenn Sam Cooke das zu den anderen sagt, lässt sich das ohne weiteres auf die Situation der Schwarzen in der Gesellschaft herunter brechen. So wie sich der ganze Film als allgemeine Betrachtung der gesellschaftlichen Stellung von Afro-Amerikanern versteht. Oberflächlich gesehen. Eine Ebene tiefer ist es eine Auseinandersetzung mit der soziologischen Verantwortung der zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich vier einflussreichsten Schwarzen in Amerika. Das Land wo Milch und Honig fließt wäre für Cooke, X, Clay und Brown der Ort, wo Freiheit nicht mit Privilegien verwechselt wird.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

WANDAVISION

WandaVision 1 - Copyright MARVEL STUDIOSDisney+ wöchentlich ab 15.02.2021
WANDAVISION

Kaum eine TV-Serie hatte soviel Trailer, und kaum eine TV-Serie hatte soviel Trailer die nichts über die Show selbst preis gaben. Eine schnelle Szene da, eine mysteriöser Satz dort, der Anreiz einer Grundprämisse. Eigentlich scheint alles so durchschaubar. Man kennt die Figuren, aber nicht ihr Umfeld. Nach AGENTS OF S.H.I.E.L.D. ist es die zweite Serie der Marvel Studios im Kanon der Marvel Cinematic Universe. Wobei das C in MCU auch schon wieder für Verwirrung sorgen könnte, aber ignoriert werden kann. Wichtig ist, ob WANDAVISION den Erwartungen und seinem Universum gerecht werden kann. Die Verwirrung reißt nicht ab, die Spekulationen nehmen nur zu. Und das Schlimmste, nach den ersten zwei der neun Episoden ist man nicht schlauer. Aber extrem angefixt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Drive-In: DIE LADY IN ZEMENT

Drive-In-Lady-Cement

LADY IN CEMENT – Bundesstart 20.12.1968

Lady In Cement 1 - Copyright 20th CENTURY FOXDas Autokino am Marienberg wird am 7. Mai 1969 eröffnet. Damit gibt es in Nürnberg das erste Autokino in Bayern, das Elfte in Deutschland. Exakt 1111 Stellplätze sind für die Autos vorgesehen. Somit können 4444 Menschen eine einzige Vorstellung nach Anbruch der Dunkelheit besuchen, wenn sie bequem sitzen wollen. Fünfzig Prozent mehr, wenn alle die Möglichkeit des blinden Passagiers im Kofferraum nutzen würden. Dazu braucht es auch einen echten Knaller, etwas aufregendes, wie zum Beispiel BULLITT. Der perfekte Männerfilm, mit einer edlen Karosse als geheimen Hauptdarsteller. Eigentlich perfekt. Aber was auch immer die Beweggründe gewesen sein mochten, es wurde das Frank Sinatra-Vehikel DIE LADY IN ZEMENT. Die Kopienzahl der Zelluloidstreifen ist reglementiert, nicht so wie später, wo Verleiher mit Festplatten und Satellitenstreams die Leinwände bespielen werden. Oder jemand hielt Sinatra grundsätzlich für eine bessere Wahl.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

PIECES OF A WOMAN

Pieces Of A Woman 1 - Copyright NETFLIXNetflix ab 07.01.2021
PIECES OF A WOMAN

Wir wissen, dass die Filmautoren Kata Wéber und Kornél Mundruczó ihre persönliche Krise vielleicht nicht überwunden haben, ihre Beziehung aber retten konnten. Es heißt aus unterschiedlichen Quellen, fünfzig Prozent der Partnerschaften würden nach dem Verlust eines Kindes auseinander brechen. Wéber und Mundruczó als Filmemacher wie privat ein Paar, gehen auf ihr persönliches Schicksal nicht sehr genau ein. Letzten Endes ist es auch irrelevant. Auf alle Fälle schien es unabänderlich, dies filmisch zu verarbeiten. Nach 126 Minuten fiktiven PIECES OF A WOMAN, mag man sich die realen Umstände gar nicht ausmalen müssen. Hier heißen sie Martha und Sean, die mit einer Geburtshelferin zuhause sehr gefasst, gut vorbereitet und fast analytisch die ersten Wehen durchleben. 30 Minuten später hat man als Beobachter die schmerzhaftesten 30 Minuten der jüngsten Filmgeschichte durchgemacht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Tea Lindeburgs EQUINOX

Equinox 3 - Copyright NETFLIXNetflix seit 30.12.2020
EQUINOX

Es ist 1999. Während einer Abschlussfeier verschwinden 21 Schulabsolventen spurlos. Selbst 20 Jahre nach dem ungeklärten Ereignis wird Astrid von Alpträumen begleitet und peinigt, ihre Schwester Ida zählt zu den noch immer Vermissten. Als sich einer der vermeintlich Überlebenden bei Astrid meldet, dass Ida noch am Leben sei, will sie trotz ihrer labilen Gemütsverfassung das Rätsel endgültig lösen. Und dabei ist dem Zuschauer durchaus angetragen, nicht die Gedanken anderweitig schleifen zu lassen. Zweifellos ist diese Serie von den beiden Regisseuren Søren Balle und Mads Matthiesen sehr ruhig und äußerst gemächlich inszeniert. Doch einige der nebensächlich scheinenden, oder belanglos wirkenden Szenen können bereits erklärende Hinweise sein.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Editorial: THE STAND – erste Episode

STAND Motiv - Copyright STARZPLAY - CBSStarzplay via Amazon Prime
ab 03.01.2021 wöchentlich
THE STAND

Wie will man objektiv urteilen, wenn man die Romanvorlage kennt, oder die Filmadaption von 1994. Schlimmer noch, man ist begeisterter Anhänger von beidem. Man sollte nicht etwa im Sinne des Wortes urteilen, wie eigentlich ein geneigter Leser immer zu erwarten haben sollte, sondern nüchtern und pragmatisch rezensieren. Welche Rechtfertigung hat also der Rezensent, wenn er sich als ehrfurchtsvoller Verehrer des Romans zu erkennen geben muss. Zudem er gestehen sollte, auch Sympathisant der vierteiligen Mini-Serie zu sein. Übrigends mit den selben Vorbehalten, die auch Mister King selbst umtreiben. Der umsichtige Leser ist zumindest gewahr, dass er negative, oder vielleicht sogar positive Kritik, als durchweg subjektive Meinung bewerten muss. Denn THE STAND, von Josh Boone und Benjamin Cavell konzipiert, macht schon in der ersten von neun Folgen, alles falsch, was man nicht falsch machen sollte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Editorial, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

DER PATE, Epilog – DER TOD DES MICHAEL CORLEONE

– Blu-ray / Amazone Prime –

Godfather Coda 5 - Copyright PARAMOUNT PICTURES

THE GODFATHER CODA:
THE DEATH OF MICHAEL CORLEONE

Die Frage ist berechtigt. Ist DER PATE III jetzt ein anderer Film? Nein. Aber das erstickt die Diskussion nur oberflächlich. Denn Francis Ford Coppola hat in den vergangenen Monaten und pünktlich zum dreißigsten Jubiläum den Film gemacht, wie er sein sollte. In Anbetracht der gegebenen Möglichkeiten. Aber es ist nicht der Film, der er sein könnte. Wobei jedem vernünftigen Menschen bereits vor über dreißig Jahren bewusst war, dass es unmöglich sei, jenes infernalische Beben in der Kinowelt zu wiederholen, welches DER PATE und seine noch viel furiosere Fortsetzung ausgelöst hatten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

THE MIDNIGHT SKY

Midnight Sky - Copyright NETFLIXNetflix – 23.12.2020
THE MIDNIGHT SKY

Mit verklärtem Blick starrt Augustine in den Nachhimmel und erklärt der kleinen Iris neben sich, dass sie da den Polarstern sehen würden. Er führt mit ehrfurchtsvoller Stimme aus, dass der Polarstern der wichtigste Stern wäre. Er ist auf der nördlichen Erdhalbkugel immer sichtbar, ein verlässlicher Freund, an dem man sich orientieren kann. Aber spielt er eine Rolle im Weltraum? Kann man ihn da sehen? Würde er auch dort immer den richtigen Weg zeigen? Nein, losgelöst von dieser Welt sind wir auf uns alleine gestellt. Es ist in diesem Film die eindringlichste von den Fragen die von der Wissenschaft in die Philosophie führen. Augustine Lofthouse hat geglaubt der letzte Mensch auf der arktischen Forschungsstation zu sein. Bis er die achtjährige Iris in den verwaisten Räumlichkeiten findet.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pixars SOUL

Soul 1 - Copyright WALT DISNEY PICTURESDisney+ – 25.12.2020
Pixars SOUL

Er ist Musiklehrer mit weniger begabten Schülern. Dies macht ihm umso mehr zu schaffen, weil Joe Gardner eigentlich davon träumt, seinen Lebensweg als respektierter Jazz-Pianist zu gehen. Eine zufällige Session mit der umjubelten Dorothea Williams bringt Joe diesen Traum sehr nahe. Sein Kommentar zu diesem glücklichen Ereignis: „Wenn ich heute sterben sollte, sterbe ich als der glücklichste Mensch der Welt.“
Eigentlich sollte es genau in diesem Moment für Joe Gardner gewesen sein. Doch auf dem Förderband zum ‚Großen Jenseits‘, will Joe von seinen eigenen Worten nichts mehr wissen. Der Tod ist noch lange keine Option, auch wenn alle Gesetzmäßigkeiten gegen ihn sprechen. Und damit stellen sich Regisseur Pete Docter und seine Co-Autoren Kemp Powers und Mike Jones einer Aufgabe, wie sie für einen Familienfilm nicht heikler sein könnte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

MA RAINEYs BLACK BOTTOM

Ma Rainey Poster - Copyright NETFLIXNetflix – 18.12.2020
MA RAINEY’s BLACK BOTTOM

Es ist 1927. Später wird sich Gertrude Ma Rainey als ‚Mutter des Blues‘ in die Geschichtsbücher singen. Ihr Ruf als Ikone ist allerdings schon gefestigt. Darunter wird Plattenproduzent Sturdyvant besonders leiden. Aber was aussteht, ist die Aufnahme jenes Albums, auf dem auch ‚Black Bottom‘ verewigt sein wird. Das Lied wird Geschichte schreiben. So wie Bühnenautor August Wilson Geschichte auf seine ganz eigene Weise schrieb. Der 2005 verstorbene Dramatiker hat zehn Stücke verfasst, für jedes Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts eines. Und jedes Stück behandelt die signifikanten Lebensumstände, welche die Entwicklung, Stimmung und Herausforderung der schwarzen Bevölkerung in der jeweiligen Dekade definierte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

I’M YOUR WOMAN

I'm Your Woman 1 - Copyright AMAZON STUDIOSAmazon Prime
I’M YOUR WOMAN

Weibliche Regisseure drehen Filme für Frauen. Oder er heißt Ridley Scott, dem mit Louise und ihrer Freundin Thelma wahre Ikonen ins Haus gefahren sind. Oder sie heißt Kathrin Bigelow, dann wird es für einige Action-Regisseur aber eng in der Männerdomäne. Selbstverständlich bewegt man sich dabei im Mainstream. Für den Arthouse-Bereich wäre das thematisch schon wieder viel zu komplex. Hier ist die Regisseurin Julie Hart, und sie macht Filme für Frauen, dabei ist sie ausgerechnet im Independent-Film verwurzelt. Dennoch gehen die vorangegangenen Ausführungen auf. I’M YOUR WOMAN ist thematisch an das rauhe, realistische Thriller-Kino der Siebziger angelehnt. Nicht eine breite Palette von physischer Action bestimmt die Handlung, sondern der Weg und die emotionalen Verstrickungen, die zu dieser einen, kulminierenden Auseinandersetzung führen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

ALICE IN BORDERLAND

Alice in Borderland 1 - Copyright NETFLIXNetflix – 10.12.2020
ALICE IN BORDERLAND

Der Titel kommt nicht von ungefähr. Das versteht sich. Aber durch die gesamte erste Staffel hindurch stellt sich immer die Frage, ob die Handlung verständlicher wäre, würde einer Lewis Carrolls Nonsens-Romane um die junge Alice kennen. Oder ob sich der Unterhaltungswert steigern würde, könnte man Parallelen zwischen den beiden Werken klarer erkennen. Die Spielkarten und der Hutmacher sind Merkmale, die sogar Nichtbelesene ausmachen können. Vielleicht liegen die verbindenden Charakteristika viel tiefer in der Essenz der Geschichte. Wer will das beurteilen, der nicht mit dem Ursprung, dem kulturellen Stellenwert oder der intellektuellen Struktur von Mangas vertraut ist.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

THE PROM

Prom 1 - Copyright NETFLIXNetflix – 10.12.2020
THE PROM

Ja, man sollte eine grundsätzliche Akzeptanz für Musicals haben, wenn einem THE PROM gefallen soll. Einfach ist es nicht, wenn sich bei jeder noch so geringen Möglichkeit ein Song auftut, und bei jeder Gelegenheit Massenchoreografie die Szenerie beherrscht. Keegan-Michael Key besingt die Faszination für Musicals auch in einer Nummer. Sehr selbstkritisch, ein bisschen boshaft, und vollkommen ironisch. Hier werden Probleme weg gesungen, und es macht auch nichts aus, das man grundlos in Tanz ausbricht. Ja, man sollte Gefallen an Musicals haben. Doch THE PROM hat durchaus auch das Zeug, kritischere Zeugen nicht zu langweilen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Mel Gibson in FATMAN

Fatman 1 - Copyright SPLENDID FILMAmazon Prime / iTunes
FATMAN

Jetzt wo sich die cinephile Gemeinschaft endlich geeinigt hat, dass DIE HARD – STIRB LANGSAM doch ein Weihnachtsfilm ist, geht es in eine neue Runde mit neuer Kontroverse. Auch wenn es thematisch und mit dem Hauptcharakter ziemlich eindeutig scheint. Wie viel Spaß darf es denn sein, und, muss es überhaupt sein? Man redet schließlich nicht über eine belanglos irrelevante Figur. Wir reden von der fleischgewordenen Katharsis kindlicher Begierden. Der Weihnachtsmann muss eigentlich über allem erhaben sein. Oder Santa Claus, wie er auch genannt wird, oder Kris Krinkle, oder hier in diesem speziellen Fall Chris Cringle. Wenn Sir Richard Attenborough in WUNDER VON MANHATTAN Kris Krinkle spielt, wissen wir das es gütig und besinnlich wird. Wenn Mel Gibson Chris Cringle spielt, darf man auf alles gefasst sein.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar