HOLLYWOOD WORKOUT

Wer jede halbe Stunde ein Rätsel löst, hat nach der letzten Frage Feierabend. Oder jede Viertelstunde, dann geht es ab in die Mittagspause.
Als Hilfsmittel sind ausschließlich erlaubt: Computer, Taschenrechner, Tischnachbar, Chef/in, Arbeitskollegen, Krabbelgruppe oder Staplerfahrer Klaus
Die Antworten folgen beim scrollen…

 

  • 1. Welches Musical beginnt mit einem Pfiff?
  • 2. In ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN ist hinter Cary Grant der Grabstein von Archie Leach zu sehen. Wer war Archie Leach?
  • 3. Was war Kinobesitzern nicht gestattet, die 1956 IN 80 TAGEN UM DIE WELT zeigen wollten?
  • 4. Für welchen Film wurde die größte einzelne Außenkulisse errichtet?
  • 5. Welche Veränderung durchlief das japanische Monster Godzilla im westlichen Kinos?
  • 6. Welcher Kultfilm im Horror-Genre wurde in nur zwei Tagen gedreht, und Jahre später als sehr aufwendiges Musical neu verfilmt.
  • 7. Welcher Filmstar löste in den 1930er eine Krise in der Unterwäsche-Industrie aus?
  • 8. Alfred Hitchcock hat in fast jedem seiner Filme einen Auftritt. Wie war das bei LIFEBOAT – DAS RETTUNGSBOOT (1943) möglich, der ausschließlich auf einem Boot mit nur zehn Darstellern spielt?
  • 9. Welche Veränderung im Filmgeschäft machte die meisten Schauspieler arbeitslos?
  • 10. Welcher Film zitiert den Einstieg zum Film von Frage 1?
  • 11. Welche Kulisse musste überraschend, weil nicht geplant für Billy Wilders EINS ZWEI DREI (1961) im Studio gebaut werden?
  • 12. Die Traumsequenz in SPELLBOUND – ICH KÄMPFE UM DICH (1945) entwarf Alfred Hitchcock nicht selbst. Welcher Künstler wurde dafür engagiert ?
  • 13. DIE FRAU VON DER MAN SPRICHT (1942), DIE FRAUEN (1939), oder FRAU OHNE GEWISSEN (1944). Welcher Film hat keine männlichen Darsteller?
  • 14. Das Vitaphone-Tonverfahren war eines der ersten für vertonte Filme. Wie funktionierte es?
  • 15. In den 1970er war es eigentlich technisch noch nicht möglich bei Kerzenlicht einen Film ausreichend zu belichten, ohne zusätzliche Beleuchtungsmittel zu verwenden. Bei welchem Film änderte sich das?
  • 16. Im Zuge der Disco-Welle Ende der 70er gab es so einige absonderliche Filme. Ein Exemplar brachte die Konstellation Debra Winger und Jeff Goldblum auf die Leinwand…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rund ums Kino | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Ti Wests X

X - Copyright CAPELIGHT PICTURES – Bundesstart 19.05.2022

Ziemlich unscheinbar und auf leisen Sohlen kommt er daher, lediglich hartgesottene Genre-Freunde waren auf ihn aufmerksam geworden. Bei den Fantasy Filmfest Nights war er vertreten, hat aber für weniger Furore gesorgt, als er tatschlich verdient hätte. Ti Wests X ist einer der ganz seltenen Fälle von Horrofilm, der mehrere Lager im breiten Spektrum des Genres befriedigend anzusprechen versteht. Die Nostalgiker, das Pärchen beim ersten Date, den Splatter-Freak, sogar die Schauer-Liebhaber, und als Ausrufezeichen: Die Metaphysiker.
Es ist 1979, das letzte Jahr von einem Jahrzehnt, in dem der Horrorfilm in alle Richtungen neu ausgelegt wurde, und von da an nur noch schlechte Epigonen hervorbrachte. Eine Gruppe von sechs Leuten begibt sich in unendlichen Weiten des texanischen Hinterlandes. Ein Gästehaus bei einer herunter gekommenen Farm soll ihnen als improvisiertes Studio für die Produktion des Films ‚The Farmers Daughter‘ dienen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

DOG – Das Glück hat vier Pfoten

Dog - Copyright LEONINE STUDIOSDOG
– Bundesstart 19.05.2022

Sondervorstellung in der Preview-Reihe „Ladys & Friends“, Cineplex
Filme über störrische Hunde und die Beziehung zu eigenwilligen Menschen scheinen unüberschaubar, sind sie doch einfach herzallerliebst. Selbst wenn es auch schon wieder sieben Jahre her ist, hat man dennoch umgehend wieder MAX in Erinnerung. Da entriss Filmemacher Boaz Yakin dem tierischen Armeehelfer Max sein Soldaten-Herrchen, und der dadurch traumatisierte Hund entging nur mit viel Verständnis und Zuneigung seiner tödlichen Injektion. Max war im Übrigen ein Belgischer Schäferhund, die bevorzugte Rasse bei der US-Armee. Genau wie Lulu, die Heldin aus Channing Tatums DOG. Das Drehbuch schrieb eigentlich Reid Carolin, der auch die Regie übernahm. Aber gleichberechtig zu Carolin beteiligte sich auch Tatum für sein Regie-Debut an der Inszenierung. Und letztendlich ist es auch Tatums Film, weil er durch die sehr persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen mit seinem eigenen Hund, das Drehbuch geschrieben haben wollte, und die Produktion als Produzent voran trieb.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

THE NORTHMAN

Northman - Copryright FOCUS FEATURES– Bundesstart 28.04.2022

Um die Herrschaft an sich zu reißen, wird König Aurvandil, Regent der Insel Hrafnsey von seinem niederträchtigen Bruder Fjölnir ermordet. Gerade in den Ritus von Herrschaft und Männlichkeit eingeführt, kann Prinz Amleth über das Meer fliehen. Königin Gudrún muss zurück bleiben. „Ich werde dich rächen, Vater. Ich werde dich retten, Mutter. Ich werde dich töten, Fjölnir.“
Von den Wikingern aufgenommen, ist er zum Berserker heran gezogen worden. Als sich nach Jahren die Gelegenheit ergibt, begibt sich Amleth nach Island und lässt sich als Sklave an Fjölnir verkaufen. Dieser hat zwischenzeitlich Amleths Mutter Gudrùn geheiratet und lebt ebenfalls im Exil, nachdem ihn der König von Norwegen vertrieben hat. Amleth gewinnt ein gewisses Vertrauen im Gefolge des großen bäuerlichen Hofes von Fjölnir, aber immer mit seinem Mantra im Gedanken.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

FIRESTARTER

Firestarter - Copyright UNIVERSAL STUDIOS– Bundesstart 12.05.2022

Es war der achte Roman des Autors Stephen King, und die siebte Kinoverfilmung eines seiner Bücher. Es war 1984 ein noch ein sehr junger Trend, Bücher des Schriftstellers schnellstmöglich für die Leinwand zu adaptieren. Man achtete dabei auf die Originalität der Story, weniger auf die inhaltliche Tiefe. Diese war bei ‚Feuerkind‘ ohnehin weniger ausgeprägt als zum Beispiel bei CARRIE, CUJO, DEAD ZONE oder CHRISTINE. Grundsätzlich war auch Exploitation-Regisseur Mark L. Lester nicht die beste von bestehenden Möglichkeiten. Aber FIRESTARTER ist noch heute eine solide Verfilmung, die der Vorlage im Wesentlichen gerecht wurde, Und von King nicht gehasst wird, wie der Volksmund meint gerne verkünden zu müssen. Mit den seinerzeit angesagten, aber auch ungeheuer talentierten Darstellern Drew Barrymore und David Keith, und einem herausragenden George C. Scott, gehört FIRESTARTER auch heute noch zu den besseren Filmen nach einem Roman von Stephen King. Und jetzt kommt Blumhouse, die schon DER UNSICHTBARE so kongenial neu verfilmt haben, und machen auch mit FIRESTARTER alles nochmal, und besser.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

SLOW HORSES

Slow Horses - Copyright APPLE TV+– ab 01.04.2022 bei APPLE TV+

Am Anfang steht der junge Agent River Cartwright, in einer Action-Sequenz, die in Aufwand, Dynamik und Kontinuität für eine Fernsehserie extrem ungewöhnlich ist. Derartige logistische Spektakel kann die Serie natürlich nicht beliebig wiederholen, aber dieser Anfang setzt ein Zeichen, dass man von SLOW HORSES einiges erwarten kann.
Zum Beispiel, dass Agent Cartwright nach dem fulminanten Einstand in das dunkelste Loch versetzt wird, dass eine öffentliche Behörde überhaupt haben kann. Wegen seiner exponierten Lage nennt man den britischen Geheimdienst MI5 auch ‚The Park‘, seine Außenstelle für in Ungnade gefallene Mitarbeiter heißt ‚Slogh House‘. Cartwright bildet sich ein, nicht ins ‚Dreckloch‘ zu gehören und glaubt an die Möglichkeit einer Rehabilitation. Das sieht Dienststellenleiter Jackson Lamp anders, dem sein Arbeitgeber und vor allem seine Untergebenen vollkommen am XXX vorbeigehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Editorial: STRANGEs MADNESS

DOCTOR STRANGE IN THE MULTIVERSE OF MADNESS
– Bundesstart 05.05.2022

Doctor Strange 2 - Copyright MARVEL STUDIOSEditor UweHaben sie gewusst, dass unsere Realität im Hauptuniversum Erde-616 stattfindet, und nicht auf Erde-199999, wie es das Marvel Cinematic Universe vorgesehen hat? Das Eine war wie das Andere nerdige Nebensache – vorerst. Stets war Marvel daran gelegen, in Person als Kevin Feige bekannt, die einzelnen Filme als selbsterklärende Popcorn-Unterhaltung zu produzieren. Popcorn mit Niveau. Gleichzeitig sollten die unüberschaubaren Heerscharen an Comic-Lesern und -Verehrern bedient werden. Jeder Film war ein Panoptikum an Querverweisen und Insiderwissen, mit rückblickenden Erklärungen und vielversprechenden Vorhersagen. Und immer blieb es im Einklang zu den gezeichneten Vorlagen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Editorial, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

MEMORIA

Memoria - Copyright Kick the Machine Films, Burning, Anna Sanders Films, Match Factory Productions, ZDF-Arte, Piano– Bundesstart 05.05.2022

In ihrem kontroversen Essay ‚Trash, Art, And The Movies‘ stellt Pauline Kael den Spielfilm als Kunstform in Frage. Sie widerspricht nicht, ist auch nicht abgeneigt, aber die streitbare Filmkritikerin arbeitet in sechzehn Seiten heraus, wie leicht Kino affine Menschen sich dazu verführen lassen, bestimmte Filme als Kunst zu deklarieren. Auch wenn sich Pauline Kael im Mainstream weit mehr zuhause fühlt, hätte Weerasethakuls MEMORIA mit Sicherheit ihre Aufmerksamkeit erregt, wäre er nicht über 50 Jahre später gemacht worden. MEMORIA ist in Reinform das, was man Allgemein gehalten als Kunst benennt. Allerdings erkennt der Kinogänger die starke Tendenz in der Inszenierung, dass Weerasethakul von eben jener Typisierung Abstand gewinnen will.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

LIFTOFF – Mit Dir Zum Mars

Moonshot - Copyright WARNER BROSMOONSHOT
– Bundesstart 05.05.2022

Es ist nicht verkehrt zu sagen, romantische Komödie gibt es wie Sand am Meer. Aber sie sind kaum zwischen den Sternen zu finden. Dorthin entsendet Christopher Winterbauer seine Protagonisten Lana Condor und Cole Sprouse, um sich zu finden während sie etwas anderes gesucht haben. So sind eben die Gesetze einer Rom-Com, selbst an Orten wo dich niemand schreien hört. Walt ist ein verliebter Schwätzer, der eine Leidenschaft pflegt, von der er nichts versteht. Und Sophie ist eine verliebte Pedantin, die vieles versteht, aber Angst davor hat. Beide sind aus unterschiedlichen Gründen an die Erde gebunden, während ihre Herzallerliebsten den Mars kolonisieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Drive-In: VIER SCHRÄGE VÖGEL

THE HOT ROCK – Bundesstart 27.04.1972

Hot Rock - courtesy 20th CENTURY FOXNur ein paar Meter hat John Dortmunder die Gefängnistore hinter sich gelassen, als sein alter Freund Andy Kelp mit dem Wagen vorfährt. Es geht natürlich um einen heißen Job. Um die es immer in Filmen wie diesen geht. Es ist entweder der allerletzte Coup um endgültig aussteigen zu können, bei dem der Held dann aber verraten wird. Oder es ist der einmalige Job, mit dem man für den Rest seines Lebens ausgesorgt hat. Für Kelp und Dortmunder soll es letzterer sein. Im Historischen Museum von New York ist ein besonderer Diamant ausgestellt, dessen rechtmäßiger Besitzer eigentlich ein kleiner afrikanischer Staat ist. Bei den Vereinten Nationen sieht ein Vertreter jenes Landes in der Ausstellung eine Gelegenheit, dass kulturell wertvolle Stück wieder nachhause zu bringen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rund ums Kino | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

EVERYTHING EVERYWHERE ALL AT ONCE

EVERYTHING EVERYWHERE ALL AT ONCE– Bundesstart 28.04.2022

Wenn Evelyn Wang erst einmal die Steuerprüfung hinter sich hat, wird ihr augenblicklich chaotisches Leben wieder beherrschbare Normalität erreichen. Denkt sie. Evelyn weiß noch nicht, dass sich ihre Tochter endlich outen will. Sie rechnet nicht damit, dass ihr Mann Waymond bereits Scheidungspapiere parat liegen hat. Und sie hat keine Ahnung, dass sie im Bürokomplex für Steuerfragen die Kontrolle über sich und einige ihrer Inkarnationen aus parallelen Welten übernehmen muss. Da ließt sich alles sehr verrückt, ist es dann auch. Wirkliche Anerkennung fanden die Filmemacher Daniels (Kwan und Scheinert) verdient mit dem nicht zuordenbaren SWISS ARMY MAN, den man irgendwie als Appetitanreger für EVERYTHING sehen kann. Dabei beginnt EVERYWHERE in seiner ausgedehnten Einführung wie ein Film von Wong Kar-wai. Aber wirklich nur Anfangs.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

FRESH

Fresh - Copyright 20th CENTURY STUDIOS–  15.04.2022 – STAR via DISNEY+

Natürlich erweist sich die Liebe auf den ersten Blick nicht als die wirklich große Liebe, wenn diese in den ersten Filmminuten passiert. Aber hätte man es nicht vorhersehen müssen? Wir als Zuschauer tun es, aufgrund des zeitlichen Ablaufs. Und der Mutualismus zwischen Zuschauer und Kino generiert die Auffassung, dass die Protagonisten dies gleichermaßen vorhersehen müssten. Im Spannungskino gibt es nur allzu oft die Lage einer Bedrohungssituation, die willkürlich erscheint und Wehklagen über Einfallslosigkeit bereitet. Die junge Single-Frau Noa trifft den charmanten Steve in der Frischeabteilung eines Supermarktes. Wenn sie ihm ihre Telefonnummer gibt, nur wegen ein paar Sätzen an originellem Wortwechsel, ist das absolut in Ordnung. Es ist zweifelsfrei dem weiblichen Impuls der Macher zu verdanken, dass diese Sequenz weder willkürlich scheint, noch Wehklagen bereitet.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

THE LOST CITY – Das Geheimnis Der Verlorenen Stadt

Lost City - Copyright PARAMOUNTTHE LOST CITY
– Bundesstart 21.04.2022

Man muss ehrlich sagen, dass die Coen-Brüder das Attribut des Bruders in einer Regie-Partnerschaft zum Gütesigel erhoben haben. Die Zuckers und Farrellys, die Hughes‘ oder die Russos. Die weniger kreativen seien hier einmal ausgespart. Aber Adam und Aaron haben das Zeug sich als gerne gesehene Wiederholungstäter zu festigen. Nicht das THE LOST CITY Qualitäten hätte die man als unverwechselbar, herausragend, einzigartig oder neu bezeichnen würde. Aber gerade weil sie genau diese Absichten vermieden haben, zeigt sich ihr dritter Kinofilm als geschmeidiger Spaß der gefällt. Aaron und Adam Nee haben genau aufgepasst, und die Mechanismen des romantischen Abenteuerfilms hervorragend für sich genutzt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

DIE WUNDERSAME WELT DES LOUIS WAIN

Electrical Life of Louis Wain - Copyright STUDIOCANALukELECTRICAL LIFE OF LOUIS WAIN
– DE Kinostart 21.04.2022
– UK auf Amazon Prime
& DVD/ Blu-ray

Ob nun Louis Wain tatsächlich dafür verantwortlich gemacht werden kann, dass Katzen als in der Wohnung lebende Haustiere Akzeptanz fanden, sei einmal dahin gestellt. Aber zumindest einen erhebliche Anteil hatte der ungewöhnliche Illustrator allerdings. Seine Zeichnungen von vermenschlichten Katzen waren eine frühe Variante von den späteren Comicstrips in Tageszeitungen. In dieser Verfilmung des Lebens von Louis Wain, wird der Einfluss des Zeichners auf das Schicksal von Katzen genauso behandelt, wie alle anderen Punkte in diesem bewegten Leben – es verkommt zu einem absurden Abriss der nicht zwischen Farce und Komödie unterscheiden möchte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

THE INNOCENTS

Innocents - Copyright CAPELIGHT PICTURESDE USKYLDIGE
– Bundesstart 14.02.2022

Was immer die wahre Intention hinter Eskil Vogts THE INNOCENTS gewesen sein mag, er macht zumindest deutlich, dass Kinder keine liebenswerten Geschöpfe sind. Seine Geschichte ruht auf der schlichten Erkenntnis, dass sich Erwachsene immer dem Blick auf ihre eigene Kindheit verschließen. Damit bleibt eine stete Unschuldsvermutung bestehen. Mühsam um Worte ringend, versucht ein Vater seiner neunjährigen Tochter eine Gedenkstätte für einen getöteten Jugendlichen zu erklären. Das die Kleine an dem Mord beteiligt war, würde niemanden in den Sinn kommen . Sehr präzise zeichnet Vogt die unbedarfte und unvoreingenommene Neugierde nach, die Kinder oft über die Stränge schlagen lässt. Und das garantiert sehr viel Gänsehaut, wenn man sich auf skandinavische Rationalität einlassen kann.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar