ICH EINFACH UNVERBESSERLICH 4

Despicable 4 - Copyright UNIVERSAL STUDIOSDESPICABLE ME 4
– Bundesstart 11.06.2024
– Release 20.06.2024 (AUS)

Preview 07.07.2024, Cineplex, Fürth
Sieben Jahre hat sich Illumination nun Zeit gelassen, um das aufregende Leben des Ex-Super-Schurken, und jetzt Agent der Anti-Schurken-Liga, Felonious Gru, wieder einmal zu begleiten. Da wird natürlich die Frage laut, wie immer in solchen Fällen, ob das denn wirklich sein muss. Nach drei Filmen und zwei Spin-Offs mit den nicht so heimlichen Helden, den Minions, ist schon ausreichend erzählt worden, und sind alle erdenklichen Gags gebracht. Somit lässt sich die Frage, ob denn eine weitere Fortsetzung unbedingt sein muss, mit einem ganz klaren Nein beantworten. Es hat nicht sein müssen. Das wird für jemanden aber schnell obsolet, wenn man diesen Film bei einer Preview in einem fast ausverkauften Saal erleben durfte, der zur Hälfte mit Kindern besetzt war. Es war ein grandioses Vergnügen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

DADDIO – Eine Nacht in New York

Daddio - Copyright LEONINE DISTRIBUTIONDADDIO
– Release 27.06.2024 (GER)

Steven Knight konzipierte und drehte mit LOCKE – NO TURNING BACK 2013 einen der besten, aber auch am wenigsten beachteten Eine-Person-Filme. Während der 80-minütigen Fahrt von London nach Birmingham in Realzeit, krempelt die Hauptfigur ihr Leben komplett um. Nebendarsteller sind nur über das Telefon zu hören. LOCKE ist eine Tour de Force, die wegen einer starken und kontroversen Geschichte, und mit Tom Hardy als erstklassigen Locke perfekt funktioniert. Dickon Hinchliffe hat für LOCKE einen ansprechenden Score komponiert. Hinchliffe hat auch für DADDIO die Musik geschrieben, allerdings einem Zwei-Personen-Film, der aber ebenfalls ausschließlich in einem Auto in Realzeit spielt. Hier ist Hinchliffes Musikuntermalung weniger eindringlich, eher zweckmäßig. Dafür hat DADDIO mit Dakota Johnson und Sean Penn zwei sehr präsente Darsteller, von denen man gewohnt ist, dass sie erstklassig spielen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

KINDS OF KINDNESS

 Kinds of Kindness - Copyright SEARCHLIGHT PICTURES– Bundesstart 27.06.2024
– Release 30.05.2024 (GRC)

Hier an dieser Stelle war über Yorgo Lanthimos‘ vorherigen Film POOR THINGS zu lesen, er würde immer wieder durch verstörende Obskuritäten mit den konventionellen Gestaltungsformen brechen. Und doch ist POOR THINGS auf bizarre Weise Lanthimos‘ kommerziellster Film. Nicht einmal ein Jahr nach dem, zu Recht, preisgekrönten Erfolg, legt der griechische Ausnahme-Regisseur schon wieder nach – bei dem das Attribut Ausnahme absolut gerechtfertigt ist. Seine Stammkünstler hat er in allen Gewerken natürlich gleich behalten, und Efthimis Filippou wieder zurückgebracht, Co-Autor vorheriger Film. Nur im Produktionsdesign sind Shona Heath und James Price nicht dabei, und werden von Anthony Gasparro vertreten. Wahrscheinlich waren sie verständlicherweise noch vom extravaganten Rausch für POOR THINGS entkräftet. Jetzt muss man noch hinzufügen, dass dieser gesamte, bisherige Text nur davon ablenkt, sinnvoll über KINDS OF KINDNESS zu reden. Aber wie will man auch einen Film besprechen, der sich jeder Besprechung entzieht?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

A KILLER ROMANCE

Hit Man - Copyright LEONINE PICTURESHIT MAN
– Bundesstart 04.07.2024
– Netflix US 07.06.2024

Preview 03.07.24, Cineplex Fürth
Dies ist eine wahre Geschichte. Ähnlichkeiten mit wirklichen Namen und Personen sind kein Zufall, und absolute Absicht. Und was nicht wahr ist, hätte durchaus so passieren können. Gary Johnson war eigentlich College-Professor für Psychologie, aber nur zwei Tage in der Woche. Ansonsten stand er der Polizei von Houston zur Verfügung, um als vermeintlicher Auftragskiller potentielle Auftraggebern Geständnisse zu entlocken, und sie somit schon vor der Tat wegen Anstiftung zu Mord ins Gefängnis zu bringen. Im Film ist Gary Johnson hauptberuflicher Lehrer, den Job als falscher Auftragskiller bekommt er nur aus einer Notlage heraus, und die Geschichte spielt in New Orleans. Ob das in irgendeiner Weise von Belang ist? Nicht im Geringsten. HIT MAN ist so gut, und bisweilen brüllend komisch, dass an dieser Stelle bemühte Vergleiche zur realen Geschichte einfach nur lächerlich wirken würden. Richard Linklaters bisher beste all seiner Komödien, steht bereits perfekt für sich alleine. Der Rahmen des wahren Hintergrundes ist da eher eine absurd komische Zugabe.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

A QUIET PLACE: DAY ONE

A Quiet Day One - Copyright PARAMOUNT PICTURES– Release 27.06.2024 (Welt)

Noch bevor John Krasinski mit der Realisierung des abschließenden dritten Teils zu A QUIET PLACE beginnen sollte, drängte Paramount auf einen quereinsteigenden Platzfüller. Verständlich, denn Krasinski hat immer wieder sein Vorhaben bekräftigt, dass sein Regie-Engagement mit den wieselflinken Außerirdischen und ihrem extrem sensiblen Gehör nach Abschluss einer Trilogie beendet sein wird. Was dann zu diesem Zeitpunkt in einem Jahr soweit ist. Eine gute Gelegenheit, die herausfordernde, aber geniale Idee von Scott Beck und Bryan Woods schon einmal vorbereitend so zu untermauern, dass sich mit der Gunst des Publikums auch ein profitables ‚Universum‘ aufbauen lassen könnte. Beck und Woods zeigten sich höchst zufrieden, wie Krasinski seinerzeit ihre Geschichte umgesetzt hatte. Auch DAY ONE macht den Eindruck, als hätte der jetzige Autor und Regisseur Michael Sarnoski den eigentlichen Nerv des Konzeptes der Außerirdischen-Invasion getroffen. Vielleicht hat das aber auch einiges damit zu tun, dass hier ebenfalls John Krasinski zumindest die Story entworfen hat.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

DIE GLEICHUNG IHRES LEBENS

Marguerites Theorem - Copyright TS PRODUCTIONS / PYRAMIDE DISTRIBUTION / BEAUVOIR FILMSLE THÉORÈME DE MARGUERITE
a.k.a. MARGUERITE‘S THEOREM
– Bundesstart 27.06.2024
– Release 01.11.2023 (FR)

Marguerite ist Doktorandin für Mathematik an der französischen Elite-Universität ENS. Und sie beschäftigt sich in ihrer Dissertation mit der Goldbachschen Vermutung. Marguerite ist eine introvertierte Einzelgängerin, und sie weiß ihre Genialität gut einzuschätzen. Man könnte sie als eine Mischung aus Alan Turing und John Nash bezeichnen, obwohl es in der realen Mathematik sicherlich bessere Vergleiche geben würde. Aber auf filmischer Ebene bieten sich Turing in THE IMITATION GAME und Nash in A BEAUTIFUL MIND förmlich an. Marguerite Hoffman ist keine reale Person, aber sie ist echt. Ella Rumpf spielt sie mit einer natürlichen Glaubwürdigkeit. Am eindringlichsten kommt das bereits zu Beginn zur Geltung, wenn der neue Schützling ihres eigenen Doktorvaters sie vor dem gesamten Kollegium auf eine Unstimmigkeit in ihrer Arbeit hinweist.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Drive-In: DIE HEISSE SPUR

Drive-In Night Moves

Bundesstart 19.09.1975 – Release 18.03.1975 (US)

Aus ABGESCHMINKT, Ausgabe September 1975, nach der deutschen Kinofassung:
Night Moves - Copyright WARNER BROSEinst war Harry Moseby professioneller Football-Spieler. Nach dem Karriereaus ist er Privatdetektiv in Los Angeles geworden. Harry Moseby ist einer dieser unbeschwerten Kerle, die jedem mit einem Lächeln begegnen, dass aber manchmal auch nur Fassade ist. Dennoch ist er kein Detektiv wie in den Krimis der schwarzen Serie aus den 50er-Jahren. Keine stoische, zurückgezogene Gestalt die so ist wie sie ist, und sich auch nicht erklären muss. Die Zeit dieser Detektive ist seit dem Aufbruch zum ’neuen Hollywood‘ nicht mehr gefragt. Harry Moseby wird von der alternden Film-Diva Arlene Iverson beauftragt, ihre 16-jährige Tochter Delilah ‚Delly‘ zu finden und nach Los Angeles zurück zu bringen. Arlene Iverson ist kein sympathischer Mensch, aber eine tragische Figur. Sie kann ihren Lebensstil nur durch Dellys Treuhandvermögen halten. Dazu muss aber die Tochter bei Arlene wohnen. Harry wird Delly später in Florida bei ihrem Vater Tom finden. Tom lebt mit Paula zusammen, einer unverschämt attraktiven Frau. Schon die erste Begegnung zwischen Harry und Paula bestimmt den restlichen Handlungsweg.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im Fernsehen gesehen, Rund ums Kino | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

BATTLES WITHOUT HONOUR AND HUMANITY

Battles WHaH - Copyright RAPID EYE MOVIESIn seiner leider viel zu gering beachteten Reihe ‚Zeitlos‘ hat sich der Verleiher Rapid Eye Movies in seiner achtzehnten Ausgabe den Yakuza-Thriller BATTLES WITHOUT HONOUR AND HUMANITY ausgesucht. In anderen Teilen der Welt schon lange als wegweisender Klassiker gefeiert, wurde der 1973 entstandene Film erst 2007 auch in Deutschland bekannt. Bereits hier waren es die Leute von Rapid Eye Movies, die Kazuo Kasaharas Thriller zumindest auf DVD veröffentlichten. Jetzt zum 5o. Jubiläum schreit es ja förmlich nach einer Kinoaufführung, und ‚Zeitlos‘ ist dafür die absolut beste Gelegenheit.

Battles WHaH - Copyright TOEI COMPANYJINGI NAKI TATAKAI
– Deutschland – 2oo7 auf DVD
– Release 13.01.1973 (Japan)

Titelfigur ist Shozo Hirono, ein Kriegsveteran der 1946 in Kure, Präfektur Hiroshima, auf dem Schwarzmarkt aus Notwehr ein Mitglied der Yakuza tötet. Hirono lernt im Gefängnis Hiroshi kennen, Mitglied einer anderen Yakuza-Familie. Sie werden Blutsbrüder, und durch Bestechung kommt Hirono vorzeitig aus dem Gefängnis. Von da an gehört Shozo Hirono mit seiner Bande ehemaliger Kriegskameraden zur Yamamori-Familie. Die im Film beschriebenen zehn Jahre erzählen nicht nur den Aufstieg von Hirono in der Yakuza, sondern auch wie sich die Strukturen unter den einzelnen Gangster-Familien verändern. Und in der Tat sind das grundsätzlich die titelgebenden Kämpfe ohne Wertgefühl oder Mitleid. Allerdings fällt es oftmals auch schwer, der Fülle an Ereignissen und Personen in den viel zu kurzen 99 Minuten zu folgen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

THE BIKERIDERS

Bikeriders 5 - Copyright FOCUS FEATURES– Release 20.06.2024 (world)

Man kann sehr gut nachvollziehen, was Jeff Nichols als Filmemacher dazu bewogen hat, eine Geschichte aus den Photographien von Danny Lyon zu schaffen. Seine ganz eigene Geschichte, die sich aus den unverfälschten, puren Standbildern der Biker-Szene Mitte der Sechziger ableiten lassen könnte. Als einen „Abweichler im eigenen Land“ bezeichnete sich Danny Lyon einmal selbst. Was ihn auch an der Biker-Szene interessierte, und er versuchte in seinen Photographien festzuhalten. Es war der Motorrad-Club ‚Vandals – Chicago‘, die Lyon von 1963 bis 1966 begleitete, und neben dem Fotografieren auch Interviews führte. In diesem Sinne kommt Regisseur Nichols, der auch selbst das Drehbuch schrieb, nicht über die gegebene Geschichte hinaus. Jeff Nichols entwickelte nicht seine eigene Inspiration aus den Photos, sondern schafft einen unsteten Hybriden aus bereits bestehender Biografie, Glorifizierung und unbestimmten Sehnsüchten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

STING

Dieser Film war Beitrag der FANTASY FILMFEST NIGHTS April 2024

Sting 1 - Copyright STUDIOCANAL– Bundesstart 20.06.2024
– Release 12.04.2024 (Can)

FFN-24 Rosebud EntertainmentMit seinem Bruder Tristan versetzte Kiah Roache-Turner den Festival-Zirkus 2014 mit dem sensationellen WYRMWOOD in Wallung. Da waren zwei, die das Genre nicht einfach nur verstanden, sondern mit viel Freude der Zombie-Apokalypse neue Aspekte abzuringen wussten. Und sie haben mit einem ganz eigenen Stil in Inszenierung und Optik für sehr wenig Geld eine Film gemacht der nach richtig viel aussieht. Der zweite Film NECROTRONIC ging vollkommen unter, mittelmäßig ging es im Dritten wieder in die Welt von WYRMWOOD. Aber mit STING verspricht Kiah Roache-Turner nun einen durch und durch klassischen Tierhorror, der schon im Marketing so stark nach Blaupause aussieht, dass man es kaum erwarten kann, was der Filmemacher daraus zaubern wird. Es geht um die zwölfjährige, diebische Charlotte, die in ihrem Mehrfamilienhaus durch die Lüftungsschächte in andere Wohnungen krabbelt, und rotzfrech klaut.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

PROBLEMISTA

Problemista 3 - Copyright UNIVERSAL PICTURES– Bundesstart 13.06.2024
– Release 22.05.2024 (US)

Eines der größten Hindernisse bei Julio Torres‘ PROBLEMISTA ist Julio Torres selbst. Der Comedian aus El Salvator hat in Deutschland überhaupt nicht den Bekanntheitsgrad, als das man seine schräge Komödie in den eigentlich angedachten vollen Zügen genießen könnte. Das wird besonders frustrierend, wenn man sich mit seinen Comic-Routinen erst nach dem Film beschäftigt. Und selbst da ist Torres nicht wirklich festzulegen. Er beschäftigt sich mit Formen, zwei- oder dreidimensional. Oder mit Räumlichkeit und Farben. Es ist schwer mit wenigen Worten zu beschreiben, aber es hilft ein kleines bisschen, die Geschichte von Alejandro leichter zu verstehen. Der Junge aus El Salvator bewirbt sich mit obskuren Ideen als Spielzeugerfinder bei Hasbro. Das sind die mit Monopoly, Twister, Transformers, oder auch G.I. Joe. Ihm bleiben allerdings nur noch vier Wochen, um zumindest einen Sponsor zu finden bevor seine Aufenthaltsgenehmigung abläuft.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

ALLES STEHT KOPF – Teil 2

Inside Out 2 a - Copyright DISNEY-PIXARINSIDE OUT 2
– Release 12.06.2024 (world)

Der erste Teil hatte es ja vorweg genommen. Er endete mit den Worten: „Es könnte nicht besser sein. Immerhin ist Riley jetzt zwölf. Was soll das schon passieren?“ Und die Leute bei Pixar haben sich sehr gut überlegt, was da passieren könnte. Ob beabsichtigt oder nicht, war es ein cleverer Schachzug neun Jahre verstreichen zu lassen. Dem ersten Teil folgte noch der Kurzfilm RILEYS ERSTES DATE, womit die Weichen klar gestellt schienen. Neun Jahre Planungsphase ist eine sehr gute Zeit, um sich viel Gedanken zu machen. So ist die logische Weiterführung hier in der Fortsetzung immer noch logisch, aber erfrischend anders als erwartet. Denn thematisch schlägt der Film vorerst in eine andere Richtung. Aber es geht wieder mächtig rund in Rileys Kopf. Die Gefühle Freude, Kummer, Wut, Angst, und Ekel wollen sich gerade entspannt zurücklehnen, der dreizehnte Geburtstag ist gerade überstanden. Und sie haben aus den bedeutendsten Erinnerungen einen Kern geschaffen, der Rileys Selbstwertgefühl definiert.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

THE WATCHERS – THEY SEE YOU

Watchers 1 - Copyright WARNER BROSTHE WATCHERS
a.k.a. THE WATCHED
– Release 06.06.2024 (world)

Es ist ein Leichtes, Ishana Night Shyamalan Nepotismus vorzuwerfen, worauf sich auch die filmorientierten Kritiker gierig stürzen. Vielleicht könnte man das Maya Hawke vorhalten, oder Scott Eastwood. Könnte! Aber warum? Letztere haben sich mit ihrem Talent bewiesen, auf das die Eltern gar keinen Einfluss haben. Das sieht bei einer Regisseurin vielleicht anders aus, deren Vater nicht nur Produzent ist, sondern die Produktion eigenfinanziert. Aber der Vater ist M. Night Shyamalan, einer der zweifellos streitwürdigsten Regisseure unserer Zeit. Man schätzt ihn für seine manipulative Subtilität in der Inszenierung. Man kritisiert ihn für seine die Handlung konterkarierenden Schlusspointen. Was zuerst mit leidenschaftlicher Vehemenz aufgebaut wurde, wird schließlich mit zerstörerischem Drang in die Absurdität geführt. In ihrem Regiedebüt begeht Ishana Shyamalan exakt dieselben Fehler. Vetternwirtschaft? Da werden solche Vorwürfe eher ad absurdum geführt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Christopher Nolan – FOLLOWING

Dieser Artikel erschien bereits am 26.10.2015 um die Zeit zwischen Christopher Nolans INTERSTELLAR und DUNKIRK zu überbrücken.
Die Filmverleiher Drop-Out Cinema und Pandastorm Pictures bringen ab dem 6.6.2024 FOLLOWING als Wiederaufführung ins Kino. Wahrscheinlich um die Zeit bis zum nächsten Film von Christopher Nolan zu überbrücken.

Following-1, Copyright Momentum Pictures– Bundesstart 17. Februar 2005
– Release 02.04.1999
– auf DVD

Christopher Nolan noch lange zuerst einmal mit BATMAN in Verbindung gebracht werden. Verständlich. Die Fan-Gemeinschaft des Briten wird dagegen immer wieder mit MEMENTO kontern. Der Film, der Nolan regelrecht ins Rampenlicht katapultierte. Allerdings nicht sein erster Spielfilm. Nur zwei Jahre vorher drehte er mit minimalsten Budget FOLLOWING. Die Summe von 6000 wird in Dollar angegeben, obwohl der Film in Großbritannien entstanden ist. So oder so wäre es nach wie vor einer der minimalsten No-Budget-Filme. Über ein Jahr nahm die Produktion in Anspruch, weil alle Beteiligten anderweitige Vollzeitjobs hatten, und sich die Drehtage auf die Wochenenden beschränkten. Jede Szene wurde zuerst exzessiv geprobt, um das Drehverhältnis möglichst bei 1:1 zu halten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

KING’S LAND

Bastarden 1 -- Copyright PLAION PICTURESBASTARDEN
THE PROMISED LAND
– Bundesstart 06.06.2024
– Release 05.10.2023 (DNK)

Solche Filme machen sie nicht mehr so oft, ist ein gerne missbrauchter Spruch der eigentlich alle vier Wochen durch die Rezensionsseiten schwirrt. Da wird es schwierig, dies adäquat auszudrücken, wenn es einmal tatsächlich und umfänglich zutrifft. Wie bei KING’S LAND. Ein bildgewaltiges Epos mit einer unglaublich vielschichtigen Erzählung, dass im Jahr 1755 spielt. Der verdiente Kapitän Ludvig von Kahlen bietet dem Finanzstab des dänischen Königs an, die bislang wertlose Heide des Jütlandes auf eigene Kosten fruchtbar zu machen. Als Lohn will er lediglich vom König einen Adelstitel und einen Hof mit Bediensteten. Was bisher misslang, könnte Ludvig zu einem lohnenden Geschäft für das Königshaus machen. Ein Erfolg würde steuerzahlende Siedler in die bislang unbewohnte Heide locken. Daher spricht König Frederik V. Ludvig ein Stück Land zu.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar