BEING THE RICARDOS

Being Ricardos - Copyright AMAZON STUDIOS– seit 21.12.2021 bei AMAZON PRIME

Der Filmtitel ist mehr als nur die Anlehnung an eine der noch immer erfolgreichsten Sitcoms des amerikanischen Fernsehens. BEING THE RICARDOS ist auch mehr als nur Lucille Balls und Desi Arnaz‘ Darstellung ihrer Serien-Charaktere. Filmemacher Aaron Sorkin versteht den Titel als Essenz zweier Leben, die auf Karriere ausgelegt waren. Die Zuschauer sollten dafür die letzte Texttafel des Films durchaus länger wirken lassen, um das Gesehene in den tatsächlich von Macher Sorkin beabsichtigten Kontext zu bringen. Die beiden Ausnahmekünstlern bekommen dadurch noch einmal einen ganz besonderen Feinschliff in ihren jeweiligen Charakterzügen. Der Film erzählt eigentlich nur von einer Woche während der Produktion einer Folge I LOVE LUCY, irgendwann Mitte der Fünfziger. Eine eigentlich gewöhnliche Produktionswoche. Wäre da nicht ein Radiomoderator, der Lucille Ball beschuldigt Kommunistin zu sein, und eine Boulevardzeitung, die Desi einer außerehelichen Affäre bezichtigt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

NIGHTMARE ALLEY

NightMare Alley - Copyright DISNEY ENTERTAINMENT– Bundesstart 20.01.2022

Eigentlich müsste Stanton Carlisle in einer Reihe stehen mit Tom Joad oder Atticus Finch. Figuren die den Geist eines gelobten Landes nicht in Frage stellen, aber sein unbarmherziges Wesen. Später werden Literaten wie Toni Morrison oder Cormac McCarthy ein dysfunktionales Amerika in die Moderne schreiben, und damit aufzeigen, dass Tom Joad oder Atticus Finch ihre Gültigkeit bewahrt haben. So wie auch Stanton Carlisle, der von William Lindsay Gresham auf den Weg geschickt wurde, um in die Abgründe von Gottes eigenem Land zu blicken. Woher er kommt, ist ungewiss. Was Stanton getan hat, lässt sich nur erahnen. Während der großen Depression findet er Arbeit bei einem heruntergekommen Jahrmarkt, erfährt die Tricks verschiedener Darbietungen, und lernt die Mechanismen der Geek-Show. Verwahrloste Säufer die sich für eine tägliche Ration Schnaps als absonderliche Kreaturen einem geifernden Publikum präsentieren lassen, und zur Befriedigung der Sensationsgier zum Beispiel einem lebenden Huhn den Kopf abbeißen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

SCREAM

Scream - Copyright PARAMOUNT PICTURES– Bundesstart 13.01.2022

Am Anfang kommt der obligatorische Telefonanruf. Oder ist er das gar nicht? Immerhin ist diese Reihe bekannt, beliebt und berüchtigt dafür, mit seinen eigenen Klischees wunderbar mörderisch umzugehen. Doch die Frage bleibt, „welcher ist Dein Lieblingshorrorfilm“. Seit Kevin Williamson und Wes Craven mit SCREAM das Genre und seine Sub-Genres neu definierten, hat sich das Horrorkino verändert. Das war vor 25 Jahren. Origineller Fakt des nutzlosen Wissens, SCREAM ’22 startet 25 Jahre und 25 Tage nach der Premiere des Originals. Das Genre hat sich also verändert, und die Protagonistin Tara beantwortet die Frage nach den Lieblingshorrorfilm mit THE BABADOOK, zieht aber auch eventuell THE WITCH in Erwägung. Intelligenten Horror eben, erklärt sie dem Anrufer, Filme die untermauert sind mit komplexen und emotionalen Themen. Das war in vorausgegangenen 4 Teilen schon immer ein bildendes und bindendes Element, das Genre stets zu hinterfragen. Aber genau daran scheitern die beiden Regisseure Bettinelli-Olpin und Gillett in den entscheidenden Momenten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

SPENCER

Spencer - Copyright DCM Film– Bundesstart 13.01.2022

Alles was der große Festival-Zirkus an SPENCER so bewundert und hoch anerkennt, das lässt den Zuschauer stolpern, erscheint nicht richtig, und funktioniert nicht wirklich. Es ist ein bizarrer Alptraum, den Steve Knight niedergeschrieben hat, angeblich aus einem wirklichen Traum heraus. Knight versteht es als seelische Reflexion über die letzten Tage der Prinzessin von Wales, bevor sie aus dem angeblichen Käfig der königlichen Familie ausbricht. Nimmt man die Handlung, eigentlich das ganze Geschehen aus dem geschichtlichen und allseits bekannten Kontext der realen Ereignisse, ergibt sich unvermittelt ein vollkommen anderer Film. Der Einstiegstitel lautet: Eine Fabel von einer wahren Tragödie. Laut Definition haben in der Fabel nicht nur Tiere und Pflanzen menschliche Eigenschaften, sondern auch ‚wundersame Mischwesen‘. Das Erste im Film ist also schon eine Metapher, wie so unendliche viele die Knight und Regisseur Pablo Larraín folgen lassen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

THE 355

The 355 - Copyright LEONINE DISTRIBUTION– Bundesstart 06.01.2022

Als Jessica Chastain während der Dreharbeiten zu X-MEN: DARK PHOENIX von der Idee für einen Action-Film heimgesucht wurde, hatte sie auch gleich Regisseur Simon Kinberg für dieses Projekt im Sinn. DARK PHOENIX war eigentlich Kinbergs Regiedebüt, aber er hatte SHERLOCK HOLMES (2009) und DAS GIBT ÄRGER geschrieben. Vielleicht hatte die wandelbare Chastain solche Filme im Sinn, als sie schon im Vorfeld mit Kinberg liebäugelte, dabei aber scheinbar vergessen, dass dieser auch MR. & MRS. SMITH und FANTASTIC FOUR (2015) verfasst hatte. Ein Sinneswandel wäre nach der Fertigstellung des sehr verhaltenen DARK PHOENIX noch möglich gewesen. Nicht das Simon Kinberg ein schlechter Regisseur wäre. Bei weitem nicht. Aber seine Drehbücher sind von Arbeiten zu Arbeit von ausschweifender Diskrepanz. Und lässt man dann seinen Blick über die Darstellerliste von THE 355 schweifen, hätte so ein Aufgebot zu etwas wahrhaft Besonderem herausfordern müssen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Wiedersehen GOLDEN GLOBES

Dieser Artikel erschien bereits am 17.12.2021

 

Es ist das ewige Leid, Jahr für Jahr. Besonders der deutsche Qualitätsjournalismus ist da am stärksten vertreten. Bei der Mitteilung der Nominierungen und bei der Bekanntgabe der Gewinner von den Golden Globes, werden diese als Indikator für die Academy Awards, den Oscar, beschrieben. Wobei das Wort Qualitätsjournalismus in diesem Zusammenhang ausnahmsweise einmal nicht sarkastisch oder abwertend gebraucht wird. Aber umso ärgerlicher ist es, weil sie eben kein Indikator sind. Ein simpler faktischer Vergleich der jeweiligen Listen von Nominierungen und Gewinner der beiden Institutionen ‚Hollywood Foreign Press Association‘ und ‚Academy of Motion Picture Arts and Sciences‘ beweist dies einfach und schnell.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Editorial | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

THE KING’S MAN – The Beginning

Kingsman Beginning - Copyright TWENTIETH CENTURY FOX FILM– Bundesstart 06.01.2022

Für so ganz bestimmte Tage sind spaßige Action-Abenteuer perfekte Ablenkung, wenn man den Alltag einfach mal ausblenden will. Regisseur und Filmemacher Matthew Vaughn ist in diesem vagen Genre ein verlässlicher Begleiter. Der immer noch unterschätzte STARDUST, die brutalen Gemetzel in KICK ASS, oder die kongeniale Neuausrichtung mit X-MEN: FIRST CLASS. Im Grunde schon ein wenig mehr, wie purer Zeitvertreib. Das bestätigte sich auch mit den beiden KINGSMAN-Filmen. Wobei da im zweiten Teil der Anteil an Spaß wichtiger war, als das Action-Abenteuer, was den Reiter weniger gefestigt im Sattel sitzen ließ. Das tat der gepflegten Unterhaltung keinen Abbruch. Und der Zyklus innerhalb der Serie wäre mit einem dritten Teil bereits abgedreht, hätte Matthew Vaughn nicht die brillante Idee gehabt, zuerst das auf einer Comic-Serie basierende ‚Kingsman‘ Universum schon einmal im Vorfeld etwas zu expandieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Sidney Poitier

Veröffentlicht unter Allgemein, Editorial | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

LAMB – Dýrið

Beitrag des Fantasy Filmfest 2021

Lamb - Copyright A24 - NEW EUROPEAN FILM SALES– Bundesstart 06.01.2022

Dieser Besprechung wurde bereits am 30.10.2021 im Rahmen des Fantasy Filmfest 21 veröffentlicht, und liegt der isländischen Sprachfassung mit deutschen Untertiteln zugrunde.

Um das Besondere von LAMB hervor zu heben, müsste jemand näher auf seine außergewöhnliche Geschichte eingehen. Würde man allerdings dafür nötige Aspekte ansprechen, hätte das sicherlich auf die meisten Zuschauer eine abschreckende Wirkung. Das hört sich extrem verkopft an, ist es aber keineswegs. Wie notwendig es ist, bei einer Besprechung die essenziellen Handlungspunkte auszusparen, werden alle bestätigen, die LAMB bereits sehen konnten. Auch wenn sich das Leben der Schafzüchter Maria und Ingvar in der brachialen Einöde von Island zuerst sehr verhalten und ernüchternd ausnimmt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

SCHWANENGESANG

Swan Song - Copyright APPLE TVSWAN SONG
– Bundesstart 17.12.2021
– seit auf APPLE TV+

Es gibt erschreckend viele Themen und Geschichten die schon im Kino zu erleben waren, seit dieses erfunden wurde. So auch die Frage, was den Menschen ausmacht, wie er sich als Individuum definiert, und ob er einzigartig ist. Für sein Langfilmdebüt hat sich Benjamin Cleary dieser Fragen angenommen, indem er sie in ein ebenso erweitertes Umfeld bettet – würden wir überhaupt eine exakte Kopie unseres Selbst ertragen? Filme die sich mit tieferen, psychologisch esoterischen Themen befassen zeigen natürlich keine klaren Antworten auf, sondern individuelle Gedankenspiele. So wie es Benjamin Cleary mit SCHWANENGESANG getan hat, und seine ganz eigene Ansicht zu einem nicht wirklich zu beantwortenden Themenfeld gleich mitgeliefert. Der todkranke Cameron könnte mit einem absolut identischen Klon seine Familie vor den Schmerzen einer schweren Trauer bewahren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

DON’T LOOK UP

Dont Look Up - Copyright NETFLIX– Bundesstart 09.12.2021
– bei NETFLIX seit 24.12.2021

Das Jahr endet mit einem Feuerwerk, in vielerlei Hinsicht. Und tatsächlich auch einmal im positiven Sinne, nämlich mit dem Weltuntergang. Das Kinojahr war erst kein Gutes, hat sich aber im letzten Drittel als ein extrem lukratives Geschäft zurück gemeldet. Das Streaming-Dienste die Weltherrschaft übernehmen werden, steht also noch immer aus. Der Geheimagent hat bewiesen, dass warten belohnt wird, oder wüste Planeten einfach nur Zeit brauchen. Die Gangs aus der West Side haben etwas an Schlagkraft verloren, was einer vernünftigen Vorsicht geschuldet ist, die Kinogänger verständlicherweise Zurückhaltung üben ließ. Da hätte sich Adam McKays neuester Film noch wesentlich schwerer getan, der zwar mit zwei Wochen Vorlauf eine Kinoauswertung erfuhr, die aber erwartungsgemäß mit wenig Erfolg gesegnet war. Eine von und für Netflix großmundig angekündigte Produktion lässt Zuschauer die Prioritäten eben auf die Haus eigene Verwertungsstelle setzen. Was speziell bei DON’T LOOK UP Fluch und Segen zugleich ist.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

MATRIX RESURRECTIONS

Matrix Res - Copyright WARNER BROS– Bundesstart 23.12.2021

Dies ist der Film, in dem behauptet wird, dass Warner Bros darauf bestanden hätte ihn zu machen. Die Macherin stellt dies jedenfalls in ihrer Inszenierung so dar, obwohl sie es selbst war, die diesen Film machen wollte.
Man könnte diese absichtlich kompliziert gehaltene Einführung nun weiter und weiter vertiefen, um den Leser entweder zum Aufgeben zu bewegen, oder ihn am Ende noch an einem philosophischen Überbau verzweifeln lassen. Zumindest decken sich die verwirrend einleitenden Sätze schon einmal mit den inhaltlichen Ansprüchen von MATRIX RESURRECTION. Die Schlagwörter sind dabei Philosophie und Metaphysik, die essenziellen Zeltstangen für jene Tentpole-Filme, welche die erste Trilogie so vieldeutig machen, dass sich selbst die Wachowskis als ihre Macher einer konkreten Erklärung widersetzen. Das hat schon einmal Kubrick gemacht, woraufhin man seinen Film aus vollkommen irre geleiteten Gründen zum Meisterwerk erklärte, obwohl dessen meisterliche Stärke bei ganz anderen Aspekten liegt. Eine verdrehte Wahrnehmung, die der von THE MATRIX sehr ähnlich ist, und der Schein mehr vorgibt als das Sein.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

SPIDER-MAN: No Way Home

Spider-Man NWH - Copyright SONY PICTURES - MARVEL– Bundesstart 15.12.2021

So hat uns SPIDER-MAN: FAR FROM HOME zurückgelassen: Der Sensationsreporter J. Jonah Jameson hat mit einem Video der Welt offenbart, dass Peter Parker Spider-Man ist. Genau hier setzt NO WAY HOME an, den der niederträchtige Jameson lässt Peter als den Mörder des angeblichen guten Mysterio erscheinen. Mit seiner Identität enthüllt und als Mörder beschimpft, wird Spider-Mans Tun und Parkers Privatleben zunehmend komplizierter, bisweilen unerträglich. Sein ganzes soziales Umfeld beginnt unter den falschen Anschuldigungen zu leiden, was die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft zum Äußersten treibt. Der Mystiker Doctor Strange soll die Realität so verändern, dass niemand mehr die Identität von Spider-Man kennt. Und weil Peter Parker eben noch immer nicht der gefestigte, kluge und besonnene Superheld ist, bringt der sprunghafte Universitätsanwärter den Zauber von Strange mächtig durcheinander.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

„…where the heart of the story is“

 

Bisher haben Regisseur Christopher Nolan und Komponist Hans Zimmer sechs Mal zusammen gearbeitet. Eine siebte Zusammenarbeit steht noch aus, weil sich Hans seinen Jugendtraum eines DUNE-Soundtrack erfüllen konnte. Deswegen engagierte Chris für TENET Ludwig Göransson. Beide Filmmusiken entstanden somit gleichzeitig. Da mutet es schon unheimlich an, dass Göransson einen Score komponierte, der mit seinen unruhigen, oft disharmonischen Klängen in weiten Teilen dem von DUNE sehr ähnlich ist. In der Regel wird der Charakter der musikalischen Untermalung vom Thema des Films geleitet, und nach den Vorstellungen des Regisseurs abgesegnet. Das Vertrauensverhältnis zwischen Christopher Nolan und Hans Zimmer ist aber ein anderes. Es geht tiefer und hat die rationalen Ebenen längst hinter sich gelassen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kinogeschichten | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Leos Carax‘ ANNETTE

Annette - Copyright ALAMODE FILM– Bundesstart 16.12.2021
– bereits bei Amazon Prime US & UK

Wenn man es kurz zusammenfassen will, dann macht Leos Carax Kunst. In der vierzigjährigen Karriere des mittlerweile 60 Jahre alten Filmemachers finden sich gerade einmal sechs Spielfilme, und eine Episode in einem Anthologiewerk. Seine drei Musikvideos und fünf Kurzfilme kann man kurz einmal außer Acht lassen. Musik spielt allerdings immer ein übergeordnete Rolle bei Carax, aber es sind keine Musikfilme, geschweige denn Musicals. Es sind Filme die sich nicht wirklich zuordnen lassen wollen, die von ihren Überraschungen in einzelnen Szenen, im gesamten Handlungsverlauf, oder von der visuellen Umsetzung geprägt sind. Und sie lassen das Unmögliche immer ganz normal erscheinen. Mit ANNETTE hat er das alles noch einmal erhöht, und zudem tatsächlich sein erstes Musical inszeniert.    Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar