FFF20: RELIC

FFF20-klein, Copyright ROSEBUD ENTERTAINMENTSTUTTGART/ Metropol 23. – 27.09.20
KÖLN / Residenz-Astor 23. – 27.09.20

Relic 2 - Copyright IFC MIDNIGHTRELIC
– Amazon Prime (US)
– DVD / Blu-ray 30.10.2020

Wirklich clever ist, RELIC als spannenden und eher psychologischen Geisterhaus-Thriller zu manifestieren. Nicht sehr clever ist, erst viel zu spät den eigentlichen Hintergrund eindeutig zu machen. Ohne zu viel zu verraten, ist die eigentliche Idee hinter Natalie Erika James’ gut erdachten Geistergeschichte leicht zu durchschauen. Kennt man ihren preisgekrönten Kurzfilm CRESWICK, wird es einem sogar noch leichter fallen. Nicht nur thematisch sondern auch in markanten Motiven nimmt sie darin ihren ersten Langfilm schon vorweg. Der Allee artige Wald, die mysteriös selbstbewegte Maschine, die nackte Gestalt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DAVID COPPERFIELD – Einmal Reichtum Und Zurück

DER BUNDESSTART FÄLLT ZUSAMMEN MIT DER
TEILNAHME AM FANTASY FILMFEST 2020

Personal History Copperfield 1 - Copyright ENTERTAINMENT ONETHE PERSONAL HISTORY
OF DAVID COPPERFIELD
– Bundesstart 24.09.2020

Bei weitem nicht so bitter, FFF20-klein, Copyright ROSEBUD ENTERTAINMENTnicht so schwarzhumorig, auch nicht so authentischwie Armando Iannuccis bisherige Arbeiten als Regisseur und Drehbuchautor. Das ist DAVID COPPERFIELD, eine weitere filmische Adaption des Fortsetzungsromans von Charles Dickens. Inmitten seiner Schaffenskraft begann Dickens mit diesem Roman, in welchem er sehr viel autobiografische Erlebnisse aufarbeitete. Wie im Roman endet auch Iannuccis Film weit vor der Deklaration Dickens als einer der bedeutendsten englischen Schriftsteller überhaupt. So finden sich in dieser Art Autobiografie auch nur sehr unpräzise Andeutungen für die Inspirationen zu den Meisterwerken ‘Oliver Twist’, ‘Eine Weihnachtsgeschichte’, oder ‘Große Erwartungen’. Als Erzählung steht also DAVID COPPERFIELD frei und für sich.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FFF20: POSSESSOR

FFF20-klein, Copyright ROSEBUD ENTERTAINMENTNÜRNBERG / Cinecitta 16.- 20.09.20
HAMBURG / Savoy Filmtheater 16.- 20.09.20
MÜNCHEN / Cinema 16.- 20.09.20
STUTTGART/ Metropol 23. – 27.09.20
KÖLN / Residenz-Astor 23. – 27.09.20

Possessor 1 - Copyright ARCLIGHT FILMSPOSSESSOR
– Kein deutscher Verleih
– VOD ab2.11.20

.

Brandon Cronenberg ist ein Regisseur, der mehr mit Bilder erzählt, als mit ausgefeilten Dialogen. Schon im ersten Setting spielt er mit seinem Kameramann Karim Hussain geschickt den Grundtenor seiner Geschichte aus. Eine Gruppe von Frauen betritt einen Fahrstuhl, und ihre Gesichter spiegeln sich in den Scheiben der Kabine. Die Fahrt geht nach oben und gibt durch die Scheibe den Blick auf das Stadtpanorama frei, die Spiegelbilder der Frauen werden von diesen Ausblick überstrahlt und verschwinden. Unentwegt konfrontiert Cronenberg seine Zuschauer mit Spiegelungen, gedoppelten Szenen und überlagernden Bildern. Es geht nicht einfach um Gedankenkontrolle, sondern den Geist eines Menschen zu übernehmen. Tasya Vos hat das schon so oft und erfolgreich getan, dass ihr eigener Verstand zwangsläufig einmal rebellieren musste.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FFF20: FANNY LYE DELIVER’D

FFF20-kleinNÜRNBERG / Cinecitta 16.- 20.09.20
HAMBURG / Savoy Filmtheater 16.- 20.09.20
MÜNCHEN / Cinema 16.- 20.09.20
STUTTGART/ Metropol 23. – 27.09.20
KÖLN / Residenz-Astor 23. – 27.09.20

Fanny Lye Deliverd 1 - Copyright COPRODUCTIONOFFICEFANNY LYE DELIVER’D
– Prime Video / DVD
ausschließlich UK

Man kann FANNY LYE DELIVER’D auf ganzer Linie als außergewöhnlich bezeichnen. Ob man dies in die negative oder positive Richtung auslegt, sei dahin gestellt. Der fast schon im Alleingang verantwortliche Filmemacher Thomas Clay hat dieses Werk entworfen, es gestaltet, in Form gebracht, es akustisch herausgearbeitet. Ganz nach seiner Vorstellung und Absicht. Und alles was man an diesem Film außergewöhnlich finden mag, kann man in beide Richtungen bemängeln oder bejubeln. Thomas Clay hat einen sehr zwiespältiges Drama geschaffen, welches sich auch jede Art von Kritik gefallen lassen muss. Ob beabsichtigt oder nicht, es bleibt sehr viel Raum für Spekulation und Interpretation. Wo die eigentlichen Intentionen des Autorenfilmers liegen, kann man der Pressemitteilung entnehmen. Von selbst erklärt sich FANNY LYE DELIVER’D nur sehr schwer.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FFF20: ARCHIVE

FFF20-kleinNÜRNBERG / Cinecitta 16.- 20.09.20
HAMBURG / Savoy Filmtheater 16.- 20.09.20
MÜNCHEN / Cinema 16.- 20.09.20
STUTTGART/ Metropol 23. – 27.09.20
KÖLN / Residenz-Astor 23. – 27.09.20

Archive 1 - Copyright VERTICAL ENTERTAINMENTARCHIVE
– Amazon Prime / DVD / Bluray

Es kommt nicht von ungefähr, dass man bei ARCHIVE immer wieder das Gefühl bekommt, den Film schon des Öfteren gesehen zu haben. Da mischen sich einige der intelligenteren, tiefer reichenden Science Fiction Filme der letzten Jahre hinein. Da ist zu erst natürlich EX MACHINA, der zum Thema Künstliche Intelligenz mit Sicherheit der interessanteste und wohl durchdachteste ist, mit einer überaus überraschenden zugleich logischen Wendung. Dann würde man vielleicht noch den vollkommen unterschätzten HER hinzufügen, der genau die Sorge transportiert, welche man in Verbindung mit KI und ihren emotionalen Auswirkungen befürchtet. Und weil in Anführungsstrichen nur eine Netflix-Produktion, vergisst man gerne einmal MOTHER, mit der Frage, wer ist der bessere Mensch. Zugegeben, es dauert eine Weile, aber irgendwann beschleicht einen das Gefühl, dass ebenso Duncan Jones’ MOON mit hinein spielen könnte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SEBERG – Against All Enemies

Seberg 1 - Copyright PROKINOSEBERG – Bundesstart 17.09.2020

Nicht viele Szenen in SEBERG können überzeugend wiedergeben, wie perfide und gleichzeitig überlegen das System war. Zwei schwarze Frauen schminken sich in der Spiegelung der Scheiben eines Busses. Sie wissen nicht, dass diese Scheiben extrem getönt sind, sie können nicht ins Innere blicken. Es ist ein Überwachungsfahrzeug und FBI-Agent Jack Solomon blickt diesen nichtsahnenden Frauen aus einem halben Meter Entfernung direkt in die Augen. Wir sehen Euch, sagt diese Szene, aber ihr könnt uns nicht sehen. Ihr habt keine Ahnung.
Dieser Moment verdeutlicht auf sehr unheimlich eindringliche Weise eine Struktur, gegen die man selbst im aufgeklärten Jahre 1969 noch machtlos war. Hier wirkt sie auf zwei Ebenen, in dem das System vermeintliche Gegner der gesellschaftlichen Ordnung diskreditieren konnte, und eine, welche die im vollen Gange befindliche afro-amerikanische Bürgerrechtsbewegung im Zaum hielt. Die Schauspielerin Jean Seberg wurde Opfer auf beiden Ebenen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FFF20: BECKY

FFF20-klein, Copyright ROSEBUD ENTERTAINMENTNÜRNBERG / Cinecitta 16.- 20.09.20
HAMBURG / Savoy Filmtheater 16.- 20.09.20
MÜNCHEN / Cinema 16.- 20.09.20
STUTTGART/ Metropol 23. – 27.09.20
KÖLN / Residenz-Astor 23. – 27.09.20

Becky 1 - Copyright VERTIGO RELEASINGBECKY
- Amazon Prime US
- DVD / Blu-ray ab
30.10.2020

Was die beiden Regisseur Jonathan Milott und Cary Murnion mit der Eingangssequenz von BECKY geschaffen haben, dass verspricht einen Film voller innovativer Überraschungen. Szenen aus dem Schulalltag der dreizehnjährigen Becky sind in Einstellung und Geschehnissen den Bildern aus dem Knastleben von Neo-Nazi  Dominick nachgestellt. In einer mitreißenden Parallelmontage gehen diese gedoppelten Aufnahmen immer wieder ineinander über. Hier ist man schon überzeugt, dass der cineastische Ton des Film getroffen ist. Später versuchen es die Regisseure mit einem erneuten inszenatorischen Gimmick, wo ihnen gelingt, die erwähnte Eingangssequenz zu so etwas wie einer Auflösung hin zu führen. Der erste Dialog der Kontrahenten Becky und Dominick setzt die beiden Gesichter in gleicher Einstellungsgröße und fast gleichem Hintergrund  per Split-Screen gegenüber. Es erweckt den Eindruck als ständen sie sich tatsächlich gegenüber, obwohl sie weit getrennt sind und mit Walkie-Talkies kommunizieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

THE OUTPOST – Überleben Ist Alles

Outpost 1 - Copyright TELEPOOL 24 BILDERTHE OUTPOST - Bundesstart 17.09.2020

123 Soldaten schlugen diese in der nordamerikanischen Kriegsgeschichte historischen Schlacht, gegen geschätzt 300 Taliban im afghanischen Kamdesh nahe der Grenze zu Pakistan. 79 Angehörige der amerikanischen Streitkräfte, 42 afghanische und zwei litauische Soldaten. Zwölf wurden getötet, und 27 verwundet. Bei den Taliban sollen es 150 Gefallene gewesen sein. Ein echtes Heldenstück möchte man meinen, lag der Außenposten, später als Camp Keating bekannt, in einer Gebirgssohle von drei Seiten mit Höhenzügen umringt. Ein sehr offenes, vor Angreifern kaum zu schützendes Ziel. Das Camp an diesem Ort war maßgeblich die schwerwiegendste Fehlentscheidung in einer langen Kette von falschen Einschätzungen und strategischem Versagen. Der Film gibt andere Zahlen zu den Soldaten- und Angreiferstärken an, ist allerdings unerheblich weil nicht relevant. Die Zahlen beschönigen nichts und machen das Geschehen auch nicht heldenhafter.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FFF20: INHERITANCE

FFF20-klein, Copyright ROSEBUD ENTERTAINMENTNÜRNBERG / Cinecitta 16.- 20.09.20
HAMBURG / Savoy Filmtheater 16.- 20.09.20
MÜNCHEN / Cinema 16.- 20.09.20
STUTTGART/ Metropol 23. – 27.09.20
KÖLN / Residenz-Astor 23. – 27.09.20

Inheritance 1, Copyright VERTICAL ENTERTAINMENTINHERITANCE
– DVD & Amazon Prime

Lange Zeit hält sich Vaughn Stein in seinem Film bedeckt, in welche Richtung er laufen wird. Polit- wie Psychothriller ist genauso möglich wie Horror oder Krimi. Und irgendwann hat INHERITANCE die Anmutung eines Gruselstreifens aus den Hammer-Studios, in sehr modernem Gewand aber mit vielen Anleihen an den schaurig schönen Gothic-Horror. Leicht vorzustellen, wie sich Myrna Fahey nach einer mysteriösen Testamentseröffnung zu einem ungewöhnlichen Verließ begibt und dort auf einen eingekerkerten Vincent Price trifft, der die junge Frau mit mysteriösen Andeutungen und unglaublichen Geschichten aus der Bahn wirft. Was ist Wirklichkeit, wann beginnt Betrug und wo liegt die Motivation. In so ein Geflecht wird die jungen Lauren Monroe geworfen, als ihr übermächtiger Vater das Zeitliche segnet. Der Patriarch hat als Banker ein Imperium errichtet, mit einen Sohn am Anfang einer großen politischen Zukunft, und Lauren als grandios erfolgreiche Rechtsanwältin.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

THE NEW MUTANTS

New Mutants 1 - The WALT DISNEY Company (Germany)THE NEW MUTANTS
– Bundesstart 10.09.2020

Es war abzusehen, dass die Vorverurteilungen umgehend folgen und überhand nehmen würden. An einen wohlgesonnenen Start war da schon gar nicht mehr zu denken, nicht zweieinhalb Jahre nach dem eigentlich geplanten Termin. Und eine reiche Auswahl an Schuldigen ist selbstverständlich auch vorhanden, haltlos und unsinnig. Hier wird das Scheitern von THE NEW MUTANTS schon zelebriert, bevor die hetzende Meute den Film überhaupt gesehen hat. Hat man ihn dann endlich gesehen, lässt sich zweifellos gut spekulieren, aber Antworten werden ausbleiben. Und der Tanz um Schuldzuweisungen und Spekulationen wird sich lange fortsetzen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

THE PHOTOGRAPH

Photograph 1 - Copyright UNIVERSAL PICTURES INTERNATIONALTHE PHOTOGRAPH
– Bundesstart 20.09.2020

In den letzten Jahren hat kaum ein Film einen so effektiv eingebundenen Soundtrack auf die Kinolautsprecher gebracht wie THE PHOTOGRAPH. Der instrumentale Hip-Hop-Jazz von Robert Glapser und mehr als 20 Songs hauptsächlich aus dem Soul-Bereich offenbaren sich als sehr geschmeidige Erzählebene, die nicht einfach nur manipulative Untermalung darstellt, sondern eine integralen Struktur für die emotionale Textur bildet. Der Soundtrack gibt die Gefühle nicht vor, sondern unterstützt sie. Diese verschmolzene Einheit aus verschiedenen Komponenten kann Filmemacherin Stella Meghie für THE PHOTOGRAPH sehr gut nutzen, um die gröbsten Brüche in ihrem beabsichtigten Handlungskonzept unwichtig erscheinen zu lassen. Denn so gut und sympathisch sich diese Romanze mit Auslegern zum Drama auch ausnimmt, ist sie in ihrer Konstruktion inkonsequent.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AFTER TRUTH

After We Collided 1 - Copyright CONSTANTIN FILMAFTER WE COLLIDED
– Bundesstart 07.09.2020

Tatsächlich hat dieser Film etwas, das vielen anderen fehlt. Das ist raffinierte Weitsicht, wenngleich nur in einer einzigen Szene. Ziemlich am Anfang gibt es eine Szene, die unscheinbar, sogar ein wenig überflüssig wirkt, aber tatsächlich schon eine eventuelle Fortsetzung vorweg nimmt. Das hat ein bisschen was vom Duftbaum im UPS-Wagen bei OCEANS ELEVEN. Aber nur ein bisschen, man darf ja nicht allzu viel hinein interpretieren, weil AFTER TRUTH den ganzen Rest über nicht noch einmal etwas zu bieten hat, das überraschend oder kunstvoll gestaltet wäre. Es ist einer dieser Filme, wo einfach schöne Menschen nach dem wildesten Sex, im betrunkensten Zustand, oder gerade frisch aus dem Bett steigend, immer perfekt geschminkt sind und die Frisur tipptopp sitzt. Aber trotz dem, oder vielleicht genau deswegen, ist AFTER TRUTH ein makelloser Film im exakten Rahmen der Erwartung seines Zielpublikums.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AM SEE DER WILDEN GÄNSE

Wild Goose Lake 1 - Copyright EKSYSTENT DistributionTHE WILD GOOSE LAKE
NAN FANG CHE ZHAN DE JU HUI
– Bundesstart 27.08.2020

Wenn es einmal Tag wird am See der wilden Gänse, und es wird selten Tag am See, dann überstrahlen die Bilder. Sie überstrahlen nicht in den wärmenden Strahlen der Sonne, sondern in kalter, unangenehmer Helligkeit die alle Farben ausbleicht. Nachts, da sind die Figuren in ihrem Element, in ihrer ihnen zugehörigen Umgebung. Die Farben sind kräftig, klare Konturen, starke Kontraste. Eine Atmosphäre in der man sich beinahe wohlfühlen könnte. Nur beinahe, wäre es nicht die Zeit der Diebe, Huren und rücksichtslosen Cops. Die Menschen die es in der Nacht hinaus zieht, die leben und sich vergnügen wollen, die nehmen das in Kauf. Gibt es Razzien, Schießereien oder Krawalle, dann nimmt man das hin, die unbeteiligten Nachteulen sehen es gelassen. Es ist immer eine Sache der anderen, der konkurrierenden Familienbanden, der Cops, und derer die zwischen drin versuchen zu überleben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

STILL HERE

Still Here 1 - Copyright KINOSTAR FilmverleihSTILL HERE - Bundesstart 27.08.2020

Was Vlad Feier mit seinem Mix aus Drama und Thriller wirklich aussagen wollte, bleibt für die gesamten 99 Minuten Laufzeit ein frei interpretierbares Rätsel. Nach eigenen Aussagen strebte der Filmemacher eine Dokumentation über vermisste und missbrauchte Kinder an. Seine Vorliebe für düstere und unangenehme Themen zeigt ein Querschnitt seiner bisherigen Kurzfilme. Mit wesentlich mehr Produktionsmitteln begünstigt, lag ihm dann eine nach seinen Vorstellungen gestaltete Geschichte näher, wie er selbst im Pressetext zitiert wird. Das Anliegen ehrt den fast Vierzigjährigen. Aber abendfüllende Spielfilme folgen einer anderen Dynamik als Kurzfilme, und Dokumentationen sind dabei gleich eine ganz andere Liga. Für beide ihr Langfilmdebut, haben Mitautor Peter Gutter und Vlad Feier alles in STILL HERE gepackt was ein Drama um vermisste Kinder ausmacht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

EIN LEBEN ZWISCHEN DEN ZEITEN

Wendy 1 - Copyright The WALT DISNEY Company (Germany)WENDY – Bundesstart 20.08.2020

Schon die abenteuerlichen Dreharbeiten mussten das Flair von kindlicher Unbeschwertheit und restriktionsloser Fantasterei versprüht haben. Frei von Zwängen, tun was man möchte, keine elterlichen Hoheiten. Allein auf einer Insel mit einem aktiven Vulkan, so abgeschieden, dass es keine Infrastruktur gab. Ein Drehort so abgelegen, unwegsam und gefährlich, dass selbst die finanzierenden Produzenten keinen Blick auf das Wachstum ihrer Investition werfen wollten. Sozusagen die Mütter, deren filmenden Racker auf Nimmerland allein auf sich gestellt sein wollten. Eine Allegorie für die Allegorie selbst. Wer noch nicht mitbekommen haben sollte, das WENDY eine Neuinterpretation von J.M. Barries ‘Peter Pan’ ist, hat in letzter Zeit nicht sonderlich gut aufgepasst. Na, Kinder haben das eben manchmal an sich. Aber nach dem phänomenal von Zuschauern und Kritikern aufgenommenen und mit Auszeichnungen überhäuften BEASTS OF THE SOUTHERN WILD, hätte man Filmautor Benh Zeitlins nachfolgendes Werk schon besser im Auge haben können.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar