FEAR GOOD MOVIES: Fantasy Filmfest 2019

FFF19Auf gehts zum gruseln, zittern und den Händen vor dem Gesicht.

04. – 15.9.19 BERLIN
Cinestar im Sony Center, Potsdamerstr. 4
05. – 15.9.19 FRANKFURT
Harmonie, Kino 1, Dreieichstraße 54
11. – 21.9.19 MÜNCHEN
Cinema, Nymphenburger Str. 31
12. – 22.9.19 STUTTGART
Metropol, Kino 1, Bolzstr. 10
12. – 22.9.19 KÖLN
Residenz – Astor Filmlounge, Kino 1, Kaiser-Wilhelm-Ring 30-32
19. – 29.9.19 HAMBURG
Savoy Filmtheater, Steindamm 54
19. – 29.9.19 NÜRNBERG
Cinecitta’, Gewerbemuseumsplatz 3

Auf der bedienerfreundlichen, offizellen Seite des FFF finden sich Infromationen zu allen Filmen und die Programme der jeweiligen Kinos.

Bildrecht: ROSEBUD ENTERTAINMENT
Veröffentlicht unter Allgemein, Rund ums Kino | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

A TOY STORY: Alles hört auf kein Kommando

Toy Story 4 a, Copyright WALT DISNEY STUDIOS MOTION PICTURE   TOY STORY 4 – Bundesstart 15.08.2019

Eigentlich möchte man jemanden bei Disney-Deutschland knutschen, die wieder einmal einen Titel anders ins Deutsche übertragen haben. Aber dieses mal zurecht. Lässt man den Zusatz weg, hat man mit A TOY STORY die Batterien genau richtig eingesetzt. Und Zuschauer welche glauben, die Reihe wäre längst beendet gewesen, die haben nicht unrecht. TOY STORY 3 war der perfekte Abschluss einer perfekten Trilogie. Zweifel waren daher durchaus angebracht. Durch die Abstinenz der Nummer 4, eröffnen sich aber auch neue Möglichkeiten. Und mit seinen enormen Abständen zwischen den einzelnen Filmen, konnte Woody, Buzz und der Rest der Spielzeugkiste, mehr Kinder ins Erwachsenenalter begleiten, als HARRY POTTER. Der Zauberlehrling brachte es zwar in zehn Jahren auf acht Filme, doch TOY STORY tobt nun schon 24 Jahre durch die Herzen aller Altersschichten. Das ist eben die Kunst von Pixar-Filmen, sie ziehen die Jungen von damals nicht nur mit, sondern gewinnen heutzutage durch ihre nun zu Eltern gewordenen Fans, eine neue Gemeinschaft hinzu.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ONCE UPON A TIME … IN HOLLYWOOD

Once Upon Hollywood a, Copyright SONY PICTURES RELEASINGONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD
– Bundesstart 15.08.2019

Voller Stolz verkündete Quentin Tarantino in Cannes, Brad Pitt und Leonardo DiCaprio wären das beste Leinwandduo seit Newman und Redford. Das mag in den Augen von Tarantino so erscheinen, dazu müsste er aber selbst einmal Filme wie BUTCH CASSIDY AND THE SUNDANCE KID oder DER CLOU schreiben und inszenieren. Das hat er bisher nicht annähernd erreicht. Was Tarantino in seiner Filmografie fehlt, ist etwas Eigenständiges, etwas originell Neues. Das kann man mit viel gutem Willen, dem Filmemacher bereits zugestehen. Das Eigene bei Tarantino ist sein unendlicher Zitatenschatz den er sich zusammensetzt, wie ein Spiel mit Bauklötzen. Bei ihm steht stets die Liebe zu Film, dessen Geschichte und seiner Industrie im Vordergrund. Jetzt ist Hollywood also direkt an der Reihe. Näher wird er der Traumfabrik wahrscheinlich auch nicht mehr kommen. Ebenfalls in Cannes soll er gesagt haben, ONCE UPON A TIME … IN HOLLYWOOD wäre sein Magnum Opus.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

KILLERMAN

Killerman a, Copyright WILD BUNCHKILLERMAN – Bundesstart 08.08.2019

Der kleine, dreckige Thriller, der hat es Autor und Regisseur Malik Bader angetan. Das hat mit STREET THIEF keinen wirklich guten, dafür aber vielversprechenden Anfang genommen. Nach einem einmaligen Abstecher zum Horror-Genre, war die Rezeption für CASH ONLY schon weitaus wohlwollender. Nach KILLERMAN ist mit BOROUGH OF CHURCHES schon wieder so eine ungeschönte Milieu-Studie in Aussicht. Man kann nur hoffen, dass sich Malik Bader mit seiner jüngsten Produktion auch selbstkritisch genug auseinandersetzt. Denn wenngleich er sein Vorhaben sehr genau definieren kann, wirkt KILLERMAN durchweg wie Rohmaterial, aus dem erst einmal der beabsichtigte Thriller heraus geschnitzt werden muss. Denn die Geschichte des gerechten Gangsters, der die Zuschauer auf seiner Seite weiß, ist schon lange keine Unbekannte mehr, um nicht genügend Beispiele zu haben, wie man diese richtig variieren müsste.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FISHERMAN’s FRIENDS

Fisherman's Friends 1, Copyright SPLENDID FILMSFISHERMAN’s FRIENDS
- Bundesstart 08.08.2019

Jeden Freitag, nur so aus einer Laune heraus, kommen zehn Seeleute am Hafen von Port Isaac zusammen und singen Shanties. Das kleine Fischerdorf ist nicht Film unerfahren, zahlreiche Fernsehfilme nutzten die ursprünglichen Häuser und Gassen als Kulisse. Da blieb die geheime Attraktion des Ortes im Bezirk Cornwall nicht mehr sehr lange geheim. Zwei CDs hatten die Fisherman’s Friends selbst aufgenommen und verkauft. Auch nur aus Lust und Laune. Doch ein hartnäckiger Produzent von Universal hatte das Gespür für mehr. Das dritte Album der Fisherman’s Friends wurde professionell produziert, aufgenommen und vertrieben. Was im Vorfeld undenkbar galt, wurde Wirklichkeit. Das mit traditionellen Seemannsliedern bestückte Album stieg in England auf Platz 9 in die Charts ein. Wie lange konnte es da dauern, bis findige Produzenten das Filmpotential darin erkennen würden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Editorial: VON BING ZU BOND

VON BING ZU BOND

unsachliches und subjektives von Mainstream

MainstreamEs begab sich um 1940, als Bing Crosby, Bob Hope und Dorothy Lamour zusammen DER WEG NACH SINGAPUR drehten. Es war einfache, nette Unterhaltung mit einem funktionierenden Dreiergespann. Eigentlich waren es Sechs. Regisseur Victor Schertzinger und die Autoren Don Hartman sowie Frank Butler müssen dazu gezählt werden. Also ein erfolgreiches Sextett, welches sich nicht auf diesen einen Streifen ausruhen wollte. Sehr schnell folgte ebenso erfolgreich DER WEG NACH SANSIBAR, und so weiter und so weiter. Insgesamt umfasste die Der-Weg-nach-…-Reihe sieben Filme. Im Laufe wechselten mal die Regisseure und die Drehbuchschreiber, was für die Serie aber kein Schaden war. Sieben Filme, und keine war empört, niemand beschwerte sich. Es war auch Bing Crosby, der seine Rolle des Priesters Chuck O’Malley 1944 und 1945 mit nur einem Jahr Abstand in zwei Filmen wiederholte. Erlosch der Ideenschmiede Hollywood schon so früh die Glut?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Editorial, Rund ums Kino | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fast & Furios presents: HOBBS AND SHAW

Hobbs and Shaw 1, Copyright UNIVERSAL PICTURES INTERNATIONALFAST & FURIOS PRESENTS: HOBBS AND SHAW
– Bundesstart 01.08.2019

Da war ein kleiner Film. Relativ. Mit einem bescheidenen Budget von 38 Millionen Dollar. Es war ein einfacher Film, der dem Zuschauer erst gar nichts vormachen wollte. Und gerade deswegen richtig einschlug. Vin Diesel war auf dem sicheren Weg ein Star zu werden, und Paul Walker hatte auch das Zeug dazu, wurde aber allgemein noch nicht richtig wahr genommen. Die nicht sehr tief gehende Geschichte fundierte auf einem Artikel von Kenneth Li für Vibe, der die Szene von Straßenrennen beleuchtet. Viel Tiefgang hatte der Film nicht, aber sehr viel Herz. Und das begeisterte alle Zuschauerschichten. Es gab Autorennen und Stunt-Sequenzen, die selbst einen Burschen wie den verrückten Hal Needham blass aussehen ließen. Kein Computer, sondern pure, reale Pferdestärken die der Schwerkraft und den Gesetzen der Physik widersprachen. 200 Millionen Dollar Budget später, war es kein kleiner, feiner Film mehr, THE FAST AND THE FURIOUS ist längst zu einem Markenzeichen geworden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Almodóvar LEID UND HERRLICHKEIT

Dolor y Gloria 1, Copyright StudioCanalDOLOR Y GLORIA – Bundesstart 25.07.2019

Vermarktet wird LEID UND HERRLICHKEIT als fiktionale Autobiografie. Das lässt natürlich einige Interpretationen zu. Und dennoch ist es dabei auch in allen Facetten so zutreffend. Ein Regisseur, noch immer geschätzt, aber seit Jahren in kreativer Starre, muss sich seiner Vergangenheit stellen. Nebenher blickt er auf seine Kindheit zurück, doch vornehmlich ist es der Bruch mit seinem ehemals besten Freund, Liebhaber und Hauptdarsteller, der ihn zur Reflexion über sein Leben zwingt. Pedro Almodóvar hat noch nie einfache Filme gemacht. Seine meist selbstverfassten Geschichten verschachteln immer wieder komplexe Lebensentwürfe und gesellschaftlich schwierige Themen. Und da zählt tatsächlich auch noch Homosexualität dazu, nur als Beispiel. Die Kunst von Almodóvar war es stets, all das einfach, leicht und selbstverständlich zu erzählen. Wo andere tiefe Verzweiflung und Ängste sehen und inszenieren würden, bringt der Spanier eine entspannte Natürlichkeit auf die Leinwand.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ABIKALYPSE

Abikalypse 1, Copyright WARNER BROS.ABIKALYPSE – Bundesstart 25.07.2019

Das die Deutschen auch amerikanisches Kino beherrschen, wurde hin und wieder schon bewiesen. Vielleicht nicht so aufwendig, erst recht nicht so erfolgreich, aber das Prinzip der einfachen Formeln ist gar nicht so schwer zu kopieren. Die Frage, warum es immer amerikanisch sein muss, erübrigt sich. Filme werden heute aus rein wirtschaftlicher Sicht gemacht, nicht der Kunst wegen. Als zum Beispiel Louis B. Mayer noch Studiochef in Amerika war, da wurden Filme noch aus Leidenschaft produziert. Als die Schlöndorffs und Herzogs noch durch wüste, deutsche Filmlandschaft schlurften, wurde ihnen Geld hinterher geworfen, nur um dem amerikanischen Einerlei fern zu bleiben. Um heute auf einen deutschen Film zu stoßen, der sein eigenes Profil erarbeitet hat, unterhält und gleichzeitig international bekannt wird, dazu muss eine scheinbar ewige Wüste durchwandert werden. Echte Hoffnungsträger erweisen sich dann auch noch als Fata Morgana. Eine bittere Erfahrung, die nun alle machen müssen, die an ABIKALYPSE arbeiteten und dem Konzept vertrauten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

EIN GANZ GEWÖHNLICHER HELD

Public 1, Copyright KOCH FILMSTHE PUBLIC – Bundesstart 25.07.2019

Im Sommer 2017 wurde bekannt, dass die Stadt Cincinnati plane, den Nordflügel der öffentlichen Bibliothek zu verkaufen. Eine Aktivistengruppe nahm sich dieser Sache an und protestierte fortan bei jeder öffentlichen Sitzung, und stellte den Verantwortlichen unangenehme Fragen, oder konfrontierten sie mit fundierten Bedenken gegenüber eines Verkaufs von öffentlichem Grund. Genau in diese Zeit fielen die Dreharbeiten und die Premiere von Emilio Estevez’ Film THE PUBLIC. Ein Projekt das bereits zehn Jahre in Arbeit war. PUBLIC fungiert dabei als Wortspiel für eine öffentliche Bibliothek, sowie für die Öffentlichkeit selbst. In der realen Kontroverse ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Inwieweit Estevez’ Film darauf Einfluss nehmen konnte, ist nicht nachvollziehbar. Aber immerhin kam er zum richtigen Zeitpunkt, und Fakt und Fiktion firmierten zu einem wachrüttelnden Schulterschluss.

“Die öffentliche Bibliothek ist die letzte Bastion der Demokratie in unserem Land.” Anderson (Jeffrey Wright)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Luc Bessons ANNA

Anna 1, Copyright StudioCanal / LIONSGATEANNA – Bundesstart 18.07.2019

Man muss zugeben, dass Luc Besson das europäische Kino verändert hat. Weg vom Mief der deutschen Selbstgeiselung, weg vom italienischen Neorealismus, weg vom französischen Intellektuellentum. Erfolge gab es nur mit amerikanischen Produktionen, was für Besson nicht besonders schwierig zu kopieren war. Doch Besson musste sich dieser Sache auf anderem Weg annähern. Das eine musste das andere nicht zwangsläufig ausschließen, und so gab es eine Prise von allem und ordentlich von dem, was das Publikum allgemein bevorzugte. Luc Besson erschuf seine eigene Nouvelle Vague. Großes Kino mit Tiefgang und Intellekt. SUBWAY und LA GRAND BLEU, schon gefolgt von dem Knaller LA FEMME NIKITA. So wie die Skandinavier ihre eigene Art von Thriller und Krimi machten, hatte das französische Action-Kino durch Besson seine eigene Sprache gefunden, ohne beim übermächtigen Bruder von Übersee hinten anstehen zu müssen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Disney’s KÖNIG DER LÖWEN

Lino King 1, Copyright WALT DISNEY STUDIOS MOTION PICTURETHE LION KING – Bundesstart 17.07.2019

Das war ein Jahr, als man den Löwen frei ließ. Es war schon die Zeit, dass traditionell jeder Zeichentrickfilm von Disney als ‘neues Meisterwerk’ angekündigt wurde. Und selten konnte das Versprechen gehalten werden. Wie auch, war man seit Walt Disneys Tod mehr an Masse anstatt auf Klasse eingestellt. Inflationsbereinigt waren weiterhin die wahren Klassiker führend. SCHNEEWITTCHEN bleibt vorerst der erfolgreichste Disney-Zeichentrickfilm, gefolgt von 101 DALMATINER. Doch dann kommt schon der König aus der Neuzeit, wieder nur mit Klassikern wie FANTASIA, DSCHUNGELBUCH und DORNRÖSCHEN hinten an. Von den erfolgreichsten Filmen, gemessen am amerikanischen Markt, belegt KÖNIG DER LÖWEN Platz 20. Heute feiert man großartig AVENGERS: ENDGAME, allerdings nach reinen Zahlen. Tatsächlich ist der jetzt als erfolgreichste Film aller Zeiten gepriesene ENDGAME nur auf Platz 16. Also gar nicht so schlecht für KÖNIG DER LÖWEN, einen 25 Jahre alten, handgezeichneten Kinderfilm.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

CHILD’s PLAY – Zwei Satansbraten

Childs Play 2 3, Copyright  CAPELIGHT PICTURES

die Nummer Zwei

“Haben wir jetzt Spaß?” Na, wenigstens einer. In gewisser Weise. Grundsätzlich muss man ihm aber zugute halten, dass alles nur Selbstschutz ist. Und wie kann sich ein kleiner Kerl schon anders helfen, als sich mit drastischen Mitteln zur Wehr zu setzen. Eigentlich ist es nur ein kindlicher Alptraum, wie die Monster unter dem Bett, oder der neue Teddy, der böse zum Bett herüber starrt. Das hat auch CHUCKY – DIE MÖRDERPUPPE ausgezeichnet, der ohne Scheu ein unmögliches Szenario als selbstverständlich darstellte. Geradezu naiv hat sich der Film seinem Thema angenommen, wo ähnlich gelagerte Filme schon mit einem vermeintlichen Erklärungszwang scheiterten. Ein böser Typ, ein bisschen Voodoo, fertig ist das, was eigentlich nicht sein kann. Eine mordende Puppe. Und ein Film, der eigentlich schon an dieser Geschichte scheitern müsste.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DIE SIEGER – Director’s Cut

Sieger, Copyright  BAVARIA  FilmDIE SIEGER – 1994 / 2019

Am 9. Juli brachte das Bayerische Fernsehen das Action-Drama DIE SIEGER. Es war die Fassung des auf der diesjährigen Berlinale vorgestellten Director’s Cut, wie es so schön neudeutsch heißt. Nach 25 Jahren durfte sich Regisseur Dominik Graf hinsetzten und seinen viel geschmähten Film zeitgerecht überarbeiten. Neue Tonmischung, hochauflösendes Bild, und 9 Minuten zusätzlicher Szenen, die 1994 der Schere zum Opfer gefallen waren. Dieser Director’s Cut hat nur den Nachteil, dass die damals entfernten Szenen nicht mehr auf Zelluloid verfügbar waren. Lediglich ein VHS-Band des Rohschnitts war noch vorhanden. Zur Freude des Zuschauers und seinem Glück, ließ sich Graf davon nicht schrecken.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Fernsehen gesehen, Im Kino gesehen, Rund ums Kino | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ANNABELLE 3 – nach einer wahren Geschichte

Annabelle 3 1, Copyright WARNER BROS.ANNABELLE COMES HOME
– Bundesstart 04.07.2019

MARVEL hat es erfunden, oder zumindest als moderne Begrifflichkeit etabliert. DC-Comics stehen da in nichts nach. Spider-Man selbst hat sein Spider-Verse. Der gerade mal 40 jährige James Wan hat sich da gedacht, das könnte er durchaus auch. Wan ist bereits eine feste Größe in der Filmwelt, die er trotz junger Jahre schon maßgeblich geprägt hat. FAST AND FURIOUS, die SAW-Reihe, und einige erfolgreiche Horrorfilme. Seine Filme, ob Regie, Drehbuch oder Produzent, sind fester Bestandteil für einen Kinobesuch beim ersten Date. Der gerade von Pickeln befreite Junge hat einen Film nach seinem Geschmack, und die Auserwählte kann sich ob der atemberaubenden Action, oder des allseits bekannten Horrors an seine Schulter drücken.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Kino gesehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar