FREUNDE FÜRS LEBEN

Truman-1, Copyright Universum FilmTRUMAN – Bundesstart 25.02.2016

Die Argentinier Julián und Tomás sind alte, und sehr innige Freunde. Julián wohnt in Spanien, und Tomás hat Heimat in Kanada gefunden. Während Tomás eine funktionierende Familie hat, lebt Julián mittlerweile allein mit seinem Hund Truman. Sein Sohn studiert in Amsterdam. Für Tomás wird es Zeit, seinem besten Freund einen Überraschungsbesuch abzustatten. Vier Tage die nur ihnen beiden gehören, aber gleichzeitig ihre letzten gemeinsamen Tage sein werden.

Der spanische Filmemacher Cesc Gay setzt sehr geschickt fort, was mittlerweile Trend, aber noch sehr jung ist, und aus Frankreich über Europa herein brach. Unbeschwert inszenierte Komödien, die keine Schenkelklopfer produzieren wollen, aber dafür sehr viel Tiefgang haben. Nicht umsonst hat das deutsche Marketing das Wort FREUNDE in den Titel genommen.


Nicht das Cesc Gay blinder Nachahmer wäre, oder Vorbilder bräuchte. Doch war es durch glückliche Umstände gewissen französischen Filmen gelungen besondere Aufmerksamkeit zu erregen. Und von diesen glücklichen Umständen profitieren nun endlich auch weitere europäische Produktionen, was natürlich auch FREUNDE FÜRS LEBEN zu Gute kommen sollte. Ein sehr warmherziger Film mit spitzzüngigem Humor. Gay und seine Langzeitkollaborateur Tomàs Aragay ist es einfühlsam gelungen, diesen Humor nicht als Mittel zum Zweck einer Komödie an sich zu nutzen. Die beiden Autoren, und letztendlich Gay in  der Inszenierung, intensivieren damit für den Zuschauer das Gefühl für die tiefe und ehrliche Freundschaft von Juián und Tomás.

FREUNDE FÜRS LEBEN hätte alle Möglichkeiten die volle Dramatik seiner Geschichte auszuspielen. Doch auch dem verweigert sich Gay vehement. Es dauert einige Zeit, bis die Handlung offenbart, worauf es hinauslaufen wird. Aber letztendlich wird es auch für keinen Zuschauer eine große Überraschung sein. Selbst der Schluss birgt nicht die unerwartete Wendung. Und genau das ist es, was diesen Film so ehrlich macht, und warum er einem damit so nahe geht. Gay hat gewusst was er mit seinen genialen Darstellern Ricardo Darín und Javier Cámara an Potential ausspielen kann, schließlich ist es nicht deren erste Zusammenarbeit. FREUNDE FÜRS LEBEN sind 108 Minuten bewegendes Drama, weil es mit Humor gegen eine aufgesetzte Tränendrüse setzt. Und es sind 108 Minuten vergnügliche Unterhaltung, weil seine Geschichte gnadenlos zu Herzen geht.

Truman-2, Copyright Universum Film

Darsteller: Ricardo Darín, Javier Cámara, Dolores Fonzi, Troilo, Eduard Fernández u.a.
Regie: Cesc Gay
Drehbuch: Cesc Gay, Tomàs Aragay
Kamera: Andreu Rebés
Bildschnitt: Pablo Barbieri Carrera
Musik: Nico Cota, Toti Soler
Produktionsdesign: Irene Montcada
Spanien – Argentinien / 2015
108 Minuten

Bildrechte: Universum Film
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Im Kino gesehen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort